• GameStar-Network

WildStar - WildStar angespielt – Unser Ersteindruck zum SciFi-MMO

WildStar angespielt – Unser Ersteindruck zum SciFi-MMO

von  • 

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 4:

Seite 5:

Karotte vor der Nase? Eher ein ganzes Karottenfeld!

Karotte vor der Nase? Eher ein ganzes Karottenfeld!

Ähnliches gilt für das Questdesign. Für eine „Vorzeige-Zone“ kamen uns erstaunlich viele Kill-Quests unter, wobei auch Exoten positiv hervorgehoben werden müssen, etwa wenn ihr eine Art Nashorn steuert, das sich selbst und Gegner in die Luft sprengen kann. Dabei wirkt die Umgebung auch recht lebendig, so können sich etwa andere Nashorntiere (in Ermangelung einer exakteren Bezeichnung) zu euch hinzugezogen fühlen, was mit einer Sprengladung als Gürtel eher vermieden werden sollte. Auch sonst reagieren Monster teilweise aufeinander, Gegnergruppen scheinen sich zu bekämpfen und ähnliches.

WildStar - Deradune Screenshots Bild davor nächstes Bild

Trotz Comicgrafik bietet Deradune eine durchgängig stimmige Atmosphäre.

Bild 1 von 30 



Die spontanen Herausforderungen und die Pfad-Missionen sorgen zwar für Abwechslung, aber manchmal etwas mehr als einem lieb ist. Spieler mit Aufmerksamkeitsdefiziten könnten zu Beginn heillos überfordert sein, denn ständig will euch das Spiel an zehn verschiedene Orte gleichzeitig schicken und das Interface hilft bisher nicht so recht, den Überblick zu bewahren. Wir wollen in diesem Fall aber nicht zu streng sein und schieben die Schuld einmal auf unsere eigene Orientierungslosigkeit in Kombination mit der Tatsache, dass wir einfach mitten hinein in ein Gebiet geworfen wurden, wo normalerweise davor noch eine viel bessere Einführung samt Tutorial erfolgt wäre. Dennoch behalten wir warnend im Hinterkopf, dass die Entwickler vorsichtig sein sollten, WildStar nicht zur „Quest-Kirmes“ verkommen zu lassen, bei dem man nur noch von einer Attraktion zur nächsten jagt, um dann irgendwann genug davon zu haben.

Gut gefallen haben uns die Pfad-Inhalte, wobei wir hauptsächlich den Entdecker gespielt haben. Dabei konnten wir etwa die Zugänge zu einem kompletten unterirdischen Höhlensystem finden, das sogar eigene Aufgaben parat hält. Oder wir mussten unterschiedliche, schwer erreichbare Punkte mit einer Flagge beanspruchen. Dennoch gibt es auch hier kleine Kritikpunkte. So hatten wir den Eindruck, dass eigentlich alle interessanten Entdeckerinhalte schon im Voraus auf der Karte gekennzeichnet sind. Klar, man muss dennoch erst einmal den Weg dorthin finden, aber wir hoffen doch, dass es darüber hinaus noch wirklich „geheime“ Inhalte gibt. Zudem waren die Klettertouren etwas hakelig, da die Steuerung nicht unbedingt den Eindruck macht, auf Präzisionssprünge ausgelegt zu sein (übrigens nett: Ihr könnt auch einen Doppelsprung vollziehen). Es ist zwar positiv, dass viele der Wege zu interessanten Punkten nicht gepflasterten Straßen entsprechen, aber bei einigen Beispielen bekommt man fast mehr den Eindruck, als würde man einen Landschaftsbug ausnutzen, um weiter hinauf zu gelangen.

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 4:

Seite 5:

Karotte vor der Nase? Eher ein ganzes Karottenfeld!

WEITERE INFOS

WildStar
Anmeldung zur Free-2-Play-Beta gestartet

Ab sofort können sich Spieler für die Closed-Beta-Phase der F2P-Version von Wildstar anmelden. Abonnenten... WildStar: Anmeldung zur Free-2-Play-Beta gestartet

WildStar
Free2Play-Umstellung mit neuem Belohnungsprogramm

NCsoft und Carbine Studios haben weitere Details zur für den Herbst 2015 geplanten Free2Play-Umstellung... WildStar: Free2Play-Umstellung mit neuem Belohnungsprogramm

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

mystictda

09.02.2013, 09:51 Uhr

Es ist sicher richtig, dass man auf die Versprechen der PR-Abteilungen nicht viel geben sollte. Ob Wildstar schließlich ein kleines Juwel oder nur ein zeitgemäßes MMO wird bleibt abzuwarten.
Was den Comic-Stil angeht muss ich sagen, dass mir was ich bisher gesehen habe sehr gut gefällt. Ich habe nichts gegen Comicgrafik, so lange es gut gemacht ist.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Warlord68

07.02.2013, 13:40 Uhr

Ich stimme Asgaard und Kull zu. Ausserdem gefällt mir diese bunte Comicgrafik nicht.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Kull

07.02.2013, 11:31 Uhr

Zitat von Asgaard

Asgaard schrieb:

Eventuell einen Blick in die Beta wert. Allerdings kennt mittlerweile jeder diese Sprüche von wegen "innovativ" und "alles besser" zu Genüge. Auf das PR-Gesülze gibt keiner der schon so manches gesehen hat noch etwas.


Ja, mittlerweile ist man als hobbymäßiger MMO-Spieler ein gebranntes Kind und Wildstar klingt doch arg formelhaft.
Tatsächlich ist der Grafikstil das einzige, das mich das Spiel nicht sofort wieder als Fließbandware vergessen lässt. :)

Zitieren  • Melden
1
0
  

Asgaard

07.02.2013, 09:36 Uhr

Ich sage mal: nett
Eventuell einen Blick in die Beta wert. Allerdings kennt mittlerweile jeder diese Sprüche von wegen "innovativ" und "alles besser" zu Genüge. Auf das PR-Gesülze gibt keiner der schon so manches gesehen hat noch etwas. Diese dynamischen Ereignisse sind warscheinlich wieder so, dass an Ort X dieses Ereignis am Fließband erfolgt und keine Alternierungen aufweist. Und das mit dem Live-Team glaube ich erst wenn es mal so weit ist ^^. Die Grafik ist mir wiedermal zu Knuffig. Irgendwie stehen sämtliche Entwicklerstudios auf diesen Stil. Das teile ich zumindest nicht.

Und wieder habe ich eine Stirnfalte mehr. Danke NCSoft ^^

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

WildStar - Entlassungen beim WildStar-Studio und NCSoft West

Entlassungen beim WildStar-Studio und NCSoft West

Der Publisher NCSoft hat massive Umstrukturierungen bei seinen westlichen Entwicklerstudio...

HIGHLIGHTS