The Witcher 2: Assassins of Kings - CD Projekts Tomaszkiewicz: 'Spieler sollten für kleine DLCs nicht zur Kasse gebeten werden'

von  • 

Im Gespräch mit den Kollegen von MCV Pacific äußerte sich Mateusz Tomaszkiewicz, Lead Quest Designer bei den The Witcher-Machern von CD Projekt RED, zur aktuellen Entwicklung der Branche und kritisierte vor allem die Entscheidung diverser Publisher, die Kunden für kleinere Download-Inhalte zur Kasse zu bitten.
Ich denke, dass all diese kleinen DLCs kostenlos angeboten werden sollten. Meiner Meinung nach sollte man für solche kleinen Pakete zu Spielen nicht bezahlen. Ich habe kein Problem damit, ein Add-On zu erwerben, das einige Stunden neues Gameplay und zahlreiche neue Inhalte liefert, wie es bei Erweiterungen in der Vergangenheit der Fall war. Aber kleinere DLCs wie individuelle Gegenstände? Da sollte man die Kunden wirklich nicht zwingen, für diese zu bezahlen", so Tomaszkiewicz. Dass wir es hier nicht nur mit leeren Worten zu tun haben, stellten die Jungs von CD Projekt RED in den vergangenen Jahren mehrfach unter Beweis. So bedachte man die The Witcher-Reihe regelmäßig mit kostenlosen Inhalten beziehungsweise Verbesserungen und genießt in den Reihen der PC-Community den Ruf eines fanfreundlichen Studios.

WEITERE NEWS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

NEUESTE GALERIE

Xbox-Screenshots

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Darksiders 2 Komplettlösung

Darksiders 2 Komplettlösung

Gehechelt wie Tod auf Latschen und trotzdem nicht auf die Lösung gekommen? Verirrt und kein Weg macht Sinn? Du willst noch bessere Ausrüstung,...

HIGHLIGHTS

Dark Souls 2 - Komplettlösung

Dark Souls 2 - Komplettlösung, Tipps und Tricks Dark Souls 2 - Komplettlösung

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods