The Walking Dead - Heavy Rain im Zombieland - The Walking Dead im Episoden-Test - Episode 5: No Time Left

von  • 

The Walking Dead: No Time Left

Was ... war ... das? Mit gemischten Gefühlen beendete ich die letzte Episode des Zombie-Dramas The Walking Dead. Traurigkeit. Erleichterung. Mir ist mulmig. Ich habe einen dicken Kloß im Hals. Mir fehlen die Worte. Ich muss das Erlebte erst einmal verdauen. Rekapitulieren, was alles geschehen ist. Das Spiel fand seinen Abschluss und fand dein Ende...vorerst. Einige Dinge wurden geklärt, und dennoch fühlt sich das Ende so offen an. Ich verspürte den Impuls, das Spiel gleich noch mal anzuwerfen, zu schauen, wo und ob ich den Verlauf der Geschichte ändern könnte.

Das letzte Kapitel ist dunkel, der Tod ist greifbarer denn je. Es ist ein Rennen gegen die Zeit. Auf der Erde wandeln die Toten. Und der Tod ist der ständige Begleiter der Lebenden. Er lauert. Wacht. Eine unachtsame Handlung, ein unaufmerksamer Schritt...Zack! "Hab' dich!"

Die vorangegangen Kapitel warfen einige Fragen auf - und wir erhalten auch ein paar Antworten. Der Verlauf der Geschichte rankt auch im fünften Teil um das Überleben - aber allem voran geht es um die Rettung der kleinen Clementine. Das Mädchen wurde entführt. Von wem? Warum? Ist sie unversehrt? Das gilt es herauszufinden. Und die Zeit drängt. Lee wurde gebissen. Kann man den Virus stoppen, bevor er Lees Körper zerstört? Unseren liebgewonnen Protagonisten möglicherweise in eine schmatzende, sabbernde Kreatur verwandelt? Ich zucke bei dem Gedanken zusammen. Nein, ich möchte gar nicht daran denken.




Lee und die Gruppe verlieren ihre Mission nicht aus den Augen. Die Kleine finden und raus aus der Stadt. Dennoch, der Tod kreist ständig um uns herum. Lee schließt quasi ein Testament ab und stellt sicher, wer sich fortan um Clementine kümmern soll. Man weiß nie, was noch passiert. Gibt es eine Rettung? Rettung für Lee, für Clementine, für die Gruppe? Ja, der Protagonist Lee, aber auch die anderen Figuren in der Gruppe, sind mir ans Herz gewachsen. Ich fühle und leide mit ihnen mit. Und mir wird allzu deutlich vor Augen geführt, wie viel mir die kleine Clementine bedeutet. Mit wird bewusst: Sie war der ständige Anker, die Hoffnung, der Antrieb.

Die fünfte Episode führt geschickt die Fäden zusammen - und lässt einige davon auch wieder los. Viele Wahlmöglichkeiten gibt es diesmal nicht. Der Verlauf geht geradliniger voran, aber ist dafür umso mehr mit Emotionen geladen. Das Spiel lädt viele unserer vorangegangenen Entscheidungen gnadenlos vor unseren Füßen ab. Aber dennoch, viele meiner zuvor gefällten Entscheidungen fallen ins Gewicht, sind einfach verpufft. Im fünften Teil hatte ich einmal mehr das Gefühl, dass, egal welche Option ich wähle, ich unweigerlich auf ein schon definiertes Schicksal zusteuere.

Ich muss gestehen, dass mir das Ende nahe gegangen ist - obwohl mir einiges davon ganz und gar nicht schmeckte. Das Staffel-Finale erfüllt sehr viele, aber nicht all meine hochgesteckten Erwartungen. Die Entführung der kleinen Clementine wirkt zu konstruiert auf mich, hastig zusammen gesponnen. Aber dennoch: Telltale erzählte ein grandiose Geschichte, die mich packte. Jede Episode ist ein Kleinod. Eine Einheit für sich und dennoch ein Teil des Ganzen. Bisher ging es immer weiter. Nun ist Ende. Leider. Erst einmal...

Abschließend kann ich all jenen unter euch, die auf Action und Geballer verzichten können, aber eine geschickt gestrickte, emotional ergreifende Geschichte erleben möchten: Schaut euch The Walking Dead an. Durchlebt die Geschichte selbst.



Weiterführende Links:

WEITERE INFOS

The Walking Dead
Telltale Games kündigt dritte Staffel zum Episoden-Adventure an

Auf der diesjährigen Comic-Con bestätigte Telltale Games, dass man bereits an einer dritten Staffel... The Walking Dead: Telltale Games kündigt dritte Staffel zum Episoden-Adventure an

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Lucille

10.09.2012, 11:37 Uhr

Let's Play schauen....tsssss^^ Das Spiel lebt doch davon, das alles selbst zu erleben. Einzutauchen. Unter Zeitdruck Entscheidungen zu fällen und sich nicht sicher zu sein, ob man nun die "richtige" Wahl getroffen hat :)

Zitieren  • Melden
6
0
  

Mondamor

06.09.2012, 16:02 Uhr

Ich spiele es selber. Habe gerade die dritte Episode durch und bin von dem ganzen sehr begeistert.
Ein Kritikpunkt für deutsche Spieler ist aber die Quicktime/Dialogsache. Gerade im letzten Part waren die Zeitbalken teils so kurz, dass ich trotz guter Englischkenntnisse einfach zu wenig Zeit für Lesen-Übersetzen-Verstehen-Antwortklicken hatte. In einer der allerwichtigsten Szenen von EP.3 waren es gefühlte 3 Sekunden! Da ich versuche realistisch zu spielen - wie würde ich an der Stelle von Lee reagieren? /keine Tips aus dem Netz/ keine Letsplays vorher - fehlt mir da ein wenig die Bedenkzeit und nun mindestens ein Gruppenitglied.

Aber alles in allem TOP! Man darf dieses Spiel nicht als Adventure oder ähnliches sehen. Es ist eher wie MassEffect ohne Ballerei aber mit mehr Tiefgang bei den Entscheidungen.

Ist nur zu empfehlen
MfG

p.s: Es ist tatsächlich ein Lets-Play-Kandidat, aber im positiven Sinne ;) Es dürfte ja fast jeder anders spielen.

Zitieren  • Melden
3
0
  

Nestro

06.09.2012, 14:29 Uhr

Ein perfekter Lets-Play-Kucken-Tuts-Auch Kandidat :D

Die ersten 3 Episoden hab ich schon durch (geschaut), und es ist fesselnd, keine Frage, aber wann immer die Spielmechanik langweilig erscheint, bin ich schon vollends zufrieden anderen zuzuschaun, wenn die Story spannend ist, und hier stimmt das definitiv.

Anders als z.B. PS2... zukucken macht da auch schon viel Spaß, aber es juckt mich richtig, dem LetsPlayer die Maus aus der Hand zu nehmen, Befehle zu brüllen, und das Bio-Lab entlich einzunehmen.

Zitieren  • Melden
0
1

ALLE NEWS ZUM SPIEL

PROMOTION

Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.

Sammle, tausche, spiele und gewinne!

Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.  Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Starter-Guide für den Hack'n'Slay-Hoffnungsträger

Starter-Guide für den Hack'n'Slay-Hoffnungsträger

Veteranen aus Diablo 2 sollten wenige Probleme mit dem neuen Hack’n’Slay-Hoffnungsträger Path of Exile haben, der vor kurzem in die Open-Beta üb...

HIGHLIGHTS

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods