The Elder Scrolls Online - Brian Wheeler spricht mit uns über PvP in The Elder Scrolls Online

Brian Wheeler spricht mit uns über PvP in The Elder Scrolls Online

Wir konnten uns nach der ausführlichen Hands-On-Session mit Lead PvP Designer Brian Wheeler unterhalten. Herausgekommen sind viele Informationen über das Endgame und die Kämpfe in The Elder Scrolls Online.

von  • 

*You can find the english version of our interview on page 4.*

Die Geschichte wird in The Elder Scrolls Online einen wichtigen Stellenwert einnehmen und durch Mechaniken unterstützt, die das Zusammenspiel in Gruppen anregen. Doch auch PvP wird seinen Platz finden, so dass im Gebiet Cyrodiil die Konflikte der drei Allianzen in großen Schlachten ausgefochten werden. Wie sie ablaufen und welche Besonderheiten es gibt, haben wir mit Brian Wheeler besprochen.

OnlineWelten: Hey Brian. Du bist für das PvP in The Elder Scrolls zuständig, also lass uns direkt einsteigen: Soweit wir gehört haben, kann man ab Level 10 an den Schlachten teilnehmen. Wie wollt ihr die Balance zwischen den Spielern mit unterschiedlichem Fortschritt wahren?

Brian Wheeler: Wir werden den Schaden und die Lebenspunkte der Low-Level Charaktere anheben, aber wir werden euch keine besseren oder neuen Fähigkeiten geben. Dadurch wird man zwar bei Schaden und Hitpoints mithalten können, aber wir wollen die Leistung von Spielern, die Level 50 erreicht haben, nicht schmälern. Diese werden alle erreichten Fähigkeiten behalten - genau wie die Rüstung und die Waffen. Das bedeutet, dass ein Spieler auf Stufe Zehn zwar mithalten kann, aber nicht den Boden mit einem Kontrahenten in High-End-Gear aufwischen wird. Abseits von den direkten Kämpfen könnt ihr auch die Belagerungswaffen nutzen, um damit die Mauern der Festungen einzureißen oder Fallen zu legen und was noch dazugehört.

OnlineWelten: Wie kommt man denn ins PvP? Muss man sich irgendwo für bestimmte PvP-Gebiete anmelden?

Brian Wheeler: Jeder Spieler wird einer Kampagne zugewiesen und diese Kampagnen sind instanzierte Versionen des Schlachtfelds. Um sie zu erreichen, benutzt ihr einfach die Schnellreise-Stationen oder sprecht mit einem Rekrutier-Offizier. Ihr könnt jedoch nicht „aus Versehen“ hineinlaufen und müsst keine Angst vor plötzlichen Toden durch andere PvPler haben.

OnlineWelten: Können diese Gebiete überfüllt sein? Es gibt ja viele MMO, die Probleme mit den Warteschlangen haben und Spieler schon mal über eine Stunde warten lassen.

Brian Wheeler: Die Kampagnen sind so aufgebaut, dass es schon Spielerlimitierungen geben wird. Allerdings haben wir auch ein Softcap, dass es euch ermöglicht, einer Kampagne beizutreten, wenn eure Freunde darin unterwegs sind. Natürlich gibt es auch die Option, einfach einer andern Kampagne beizutreten. Wir wollen Situationen vermeiden, in denen Spieler für Stunden in einer Warteschlange hängen. Nimm zum Beispiel zwei Freunde: Die Kampagne des ersten ist voll, dann können sie einfach beide der Kampagne des zweiten beitreten oder andersherum. Und selbst wenn beide voll wären, würde das System sie in einen Kampf werfen, damit sie etwas zu tun hätten.

OnlineWelten: Das ist gut zu hören, denn es gibt immer Leute, die nicht so viel Zeit haben. Wenn sie an einem Abend dann ewig in einer Warteschlange hängen, würden sie schnell die Lust am Spiel verlieren.

Brian Wheeler: Ein weiterer guter Punkt ist, dass wir halt den Mega-Server haben. Dadurch seid ihr nicht an eine Allianz auf eurem Account gebunden und könnt Charaktere von allen drei Allianzen spielen. So kann man drei Charaktere verschiedener Allianzen in einer Kampagne haben. Wenn für eine Fraktion das Cap erreicht wurde und keiner eurer Freunde dieser Allianz online ist, ihr aber auch keiner Zufallsschlacht beitreten wollt, dürft ihr also auf einen anderen Charakter springen und mit diesem an der Kampagne teilnehmen. Wenn z.B. Daggerfall zu viele Kämpfer in der Kampagne haben und ihr nicht reinkommt, nehmt einfach den Ebonhearth Charakter und unterstützt diese Seite. Da gibt es genug Möglichkeiten, um einer Warteschlange aus dem Weg zu gehen, wenn man das nicht will.

PvP in The Elder Scrolls Online nur auf Wunsch

Neue Screenshots zum MMO in Tamriel Bild davor nächstes Bild

Bild 6 von 14 


Natürlich gibt es auch immer den Fall, dass man nur in einer Kampagne sein will. Aber während ihr wartet, könnt ihr auch in einer anderen Kampagne kämpfen und PvP betreiben. Wir wollen euch nicht das Gefühl geben, nicht kämpfen zu können. Die einzigen Grenzen sind die Grenzen, die ihr euch selbst auferlegt.

OnlineWelten: Du hast uns erzählt, dass es auch viele Quests und Dungeons in diesem Gebiet geben wird. Können alle drei Allianzen zur gleichen Zeit daran arbeiten? Können sie sich vielleicht sogar gegenseitig unterstützen?

Brian Wheeler: Ja, theoretisch schon. Wenn du die Spieler einer anderen Allianz nicht angreifst und beide einen NPC bekämpfen, könnt ihr euch gegenseitig unterstützen. Und beide bekommen die Belohnung, so als wären sie ein Team, denn unser Tool dafür ist nicht auf Allianzen beschränkt. Natürlich kannst du dich danach einfach umdrehen und den anderen Spieler töten. Und man muss vorsichtig mit AoE-Effekten sein, denn diese verwunden den anderen Spieler natürlich. Aber die Quests sind nicht allianzspezifisch. Vielleicht wird es einige allianzspezifische NPCs in den Gebieten geben, aber diese werden dann keine Questgeber sein, sondern Bürger von Cirodiil, die versuchen, alles neu aufzubauen, denn es herrscht ja dieser verrückte Krieg. Nimm zum Beispiel Jadenhall und stell dir vor, es ist total zerbombt. Die Stadt ist völlig zerstört und es gibt zwei Fraktionen, die sich dort bekämpfen. Ihr könnt aber Quests für beide Seiten machen und diese beiden Seiten gehören keiner der drei Allianzen an.

OnlineWelten: Was sich bestimmt viele Leute fragen ist, ob man den Bösewicht spielen kann? Denn bisher konnte man bei der Elder-Scrolls-Reihe einfach loslaufen und ein ganzes Dorf niedermetzeln, wenn man gut genug war. Wird es in The Elder Scrolls Online auch einige Orte geben, in denen so etwas möglich ist? Nicht unbedingt, dass man die NPCs tötet, aber vielleicht kann man sie ja so verwunden, dass sie für ein paar Tage nicht auf ihrem Posten stehen?

Brian Wheeler: Diesem Gedanken kommt man in den Cirodiil Städten schon am nächsten, weil diese nicht mit den Allianzen verbunden sind. Allerdings wollen wir auch sicherstellen, dass in der Heimat der Allianzen keine Questgeber getötet werden können. Wir wollen einen Sinn der Allianzzugehörigkeit und Stolz schaffen, deshalb wäre es doof, wenn man sagen könnte „Hey Sergeant, ich will diese Aufgabe nicht machen“ und stattdessen läufst du zurück und tötest ihn. Wir wollen wirklich, dass man sich einer Gruppierung verbunden fühlt und deshalb ist es nicht möglich, eine Stadt mit den eigenen Leuten auszulöschen.

WEITERE INFOS

The Elder Scrolls Online
Patch v1.4.0 auf dem Testserver

Interessierte Spieler können ab sofort eine Vorab-Version des Updates 4 für The Elder Scrolls Online... The Elder Scrolls Online: Patch v1.4.0 auf dem Testserver

The Elder Scrolls Online
Loyalitätsprogramm für Abonnenten gestartet

Bethesda und ZeniMax Online belohnen die Treue ihrer Spieler. Abonnenten mit einem seit mindestens drei... The Elder Scrolls Online: Loyalitätsprogramm für Abonnenten gestartet

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Asgaard

30.10.2012, 17:04 Uhr

Das PvP ist etwas was man abwarten muss. Der Megaserver hat seine Vor- und Nachteile. Was diese Zonen angeht und dauerinstanzierung bin ich am Grübeln. Ich mag eigentlich wenn ein MMO so weit wie möglich ohne Ladebildschirme auskommt weil ich so das Gefühl einer "WELT" vermittelt bekomme. Andererseits verstehe ich wenn es etwas dynamischer sein soll, dass man sich was einfallen lassen muss wie das realisiert wird. In HdRO wird die Umgebung und die NPC's immer dynamischer. Während bei dir ein Dorf schon zerstört wurde sieht es für andere Spieler noch komplett normal aus. Sowas währe doch auch gut für TES:O anstatt mit Instanzierungen um sich zu werfen.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Niburu

29.10.2012, 12:44 Uhr

R.I.P Traum von einem Elder Scrolls MMO indem ich auf einer Burg stehe und Pfeile auf meine Gegner nieder Regnen lasse um sie dann zu looten, quasi ein richtige MMO Version des Single Players

Zitieren  • Melden
2
1

ALLE NEWS ZUM SPIEL

The Elder Scrolls Online - Loyalitätsprogramm für Abonnenten gestartet

Loyalitätsprogramm für Abonnenten gestartet

ZeniMax Online und Bethesda haben ein Loyalitätsprogramm für alle dauerhaften Abonnenten d...

The Elder Scrolls Online - Information zum Umzug des EU-Megaservers

Information zum Umzug des EU-Megaservers

Der europäische Megaserver von The Elder Scrolls Online (ESO) steht derzeit noch in Nordamerika....

The Elder Scrolls Online - QuakeCon-Panel: Die Kaiserstadt, das Justizsystem, zwei neue Gebiete, das Championsystem, Spellcrafting und mehr

QuakeCon-Panel: Die Kaiserstadt, das Justizsystem, zwei neue Gebiete, das Championsystem, Spellcrafting und mehr

ZeniMax nutzte die QuakeCon 2014, um über die Zukunft von The Elder Scrolls Online (ESO) zu sprec...

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Komplettlösung zu Hitman: Absolution

Komplettlösung zu Hitman: Absolution

Wenn der Schalldämpfer hustet und die Klaviersaite klimpert, dann kann das nur der Hitman sein. Eigentlich wollte sich der Profikiller zur Ruhe setzen, d...

HIGHLIGHTS

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide