PlayStation 4 - Vermeintlicher Ex-Mitarbeiter Sonys kritisiert das Konzept der Konsole

In einem aktuellen Statement auf der Online-Plattform Glassdoor kritisierte ein vermeintlicher Ex-Mitarbeiter von Sony das Konzept hinter der kommenden Konsole des Unternehmens, der PlayStation 4.

von  • 

Bei Glassdoor handelt es sich um eine Online-Plattform, bei der User die Möglichkeit haben, sich anonym über ehemalige Arbeitgeber zu äußern. Vor wenigen Stunden tauchte ein Statement auf, in dem sich ein vermeintlicher Ex-Mitarbeiter von Sony zu Wort meldete.

Eigenen Angaben zufolge bekleidete er beim japanischen Elektroriesen den Posten eines Senior Managers und erinnert sich gerne an seine Zeit in der Videospiel-Industrie und die Zusammenarbeit mit den Angestellten bei Sony. Der Führungsetage des Unternehmens wirft er jedoch bis zu einem gewissen Maße Konzeptlosigkeit vor, da man offenbar nicht immer weiß, in welche Richtung sich Sonys Videospiel-Sparte entwickeln soll.

Dies hätten unter anderem die Unterstützung des 3D-Formats, die Peripherie PlayStation Move und der neue Handheld PlayStation Vita unter Beweis gestellt, mit denen Sony durchweg Fehlschläge gelandet haben soll. Weiter führt der vermeintliche Ex-Mitarbeiter aus, dass sich diese Entwicklung auch auf die PlayStation 4, hier Orbis genannt, auswirken könnte.

So heißt es, dass Sony das für den Absatz der PS4 ungemein wichtige Casual-Publikum komplett verlieren könnte, was wiederum negativen auf die Unterstützung durch die Dritthersteller haben dürfte. Da Sparten wie der Casual-Bereich, Gimmicks wie PlayStation Move oder Formate wie 3D nur geringe Erfolgsaussichten aufweisen, legt er Sony den Rat ans Herz, diese Bereiche komplett zu ignorieren.

Stattdessen sollte sich das Sony mit der PlayStation 4 in erster Linie auf das Core-Publikum konzentrieren und sich verstärkt mit den Third-Party-Partner an einen Tisch setzen, um die Zusammenarbeit zu verbessern, führt der angebliche ehemalige Senior Manager von Sony aus.

Beachtet aber bitte, dass sich auf Glassdoor im Prinzip jeder als ehemaliger Mitarbeiter eines bestimmten Unternehmens ausgeben und entsprechende "Fakten" verbreiten kann. Daher sollten die Angaben vorerst mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

WEITERE NEWS

PlayStation 4
Weiß nicht genau, warum sich die PS4 so gut verkauft

Sony Computer Entertainment ist sehr erfreut über den Erfolg der PlayStation 4. Allerdings weiß der... PlayStation 4: Weiß nicht genau, warum sich die PS4 so gut verkauft

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

kalthorak

28.12.2012, 15:23 Uhr

Zitat von SinofLust

SinofLust schrieb:

Es wird kein Weg daran vorbeiführen, daß Sony massiv in den Casual Markt investieren wird müssen, denn nur dort wird die Kohle gemacht und nicht im Core Markt und genau das hatte z.B. Nintendo mit ... komplettes Zitat anzeigen


Und da liegt durchaus ein größeres Problem, denn man kann es den Casual und Core Spielern nicht beiden gleichzeitig Recht machen. Für Casualspieler muss der Preis der Konsole erschwinglich sein, Core Spieler wollen dagegen endlich eine leistungsfähige Konsole. Sony müsste also wieder (wie schon anfangs bei der PS3) die Konsole unter Herstellungspreis verkaufen und über die Spiele refinanzieren. Sony geht es finanziell aber schon lange nicht mehr so gut wie vor einigen Jahren. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass sie die Konsole ähnlich subventionieren können.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Another45

28.12.2012, 08:37 Uhr

Gimmicks wie PlayStation Move?? Im gegensatz zu Nintendo hat Sony es geschaft eine richtige gute Bewegungssteuerung zu machen. Es wundert mich das nicht so gut wie jedes Spiel Move unterstützt.

Zitieren  • Melden
0
3
  

SinofLust

28.12.2012, 04:42 Uhr

Zitat von Ghaleon

Ghaleon schrieb:

Kein wunder dass der gefeuert wurde, sowenig plan wieder hatte und bei den Geschäfts-Feindlichen Ideen. Es geht hier ja ums geschäft und da geht eigentlich kein Weg vorbei an einer Medien-Station f... komplettes Zitat anzeigen



Schon komisch, daß solche Ex-Mitarbeiter aber oft recht behalten, bestes Beispiel SWTOR.
Auch erschließt sich mir nicht, wo bitteschön 3D casual sein soll. 3D wird noch immer von Technik Freaks genutzt, von der Masse ist es noch lange nicht akzeptiert und wird es auch noch lange nicht. Kino wird es gerne genutzt aber zu Hause? So gut wie garnicht. Auch bezweifle ich, daß Sony noch weiter im Handheld Markt investieren wird nach den Debakeln mit der PSP und der Vita, die absolut gefloppt sind, vor allem wenn man sich die letzten Verkaufszahlen der Vita anschaut.
Weiterhin erschließt sich mir auch nicht, wo die PS3 undynamischer Müll ist. Sie erfüllt ihren Zweck, nämlich Spiele drauf zu spielen. An Hardware braucht es auch nicht viel mehr, glaube sowieso nicht, daß PS4 und XBox 720 so viel stärker als ne Wii U werden. Zudem wäre ein sehr leistungsstarkes Tablet, wenn auch optional viel zu teuer. Wer will denn schon z.B. für ne Konsole 400 Euro abdrücken und dann womöglich noch 200-300 Euro für ein optionales Tablet? Da wird z.B. auch ein Nintendo Probleme bekommen, wenn sie Spiele für nen zweiten Gamepad Tablet rausbringen, da der Preis irgendwo zwischen 100-200 Euro liegen wird. Glaub kaum, daß Leute das bereit sein werden zu zahlen und so verbreitet sind Tablets nun auch noch nicht.
Wo der Mann allerdings unrecht hat ist die Sache mit dem Casual Markt. Es wird kein Weg daran vorbeiführen, daß Sony massiv in den Casual Markt investieren wird müssen, denn nur dort wird die Kohle gemacht und nicht im Core Markt und genau das hatte z.B. Nintendo mit der Wii schon früher erkannt und war deswegen auch so ein riesen Erfolg.

Zitieren  • Melden
3
0
  

Ghaleon

28.12.2012, 00:35 Uhr

Kein wunder dass der gefeuert wurde, sowenig plan wieder hatte und bei den Geschäfts-Feindlichen Ideen. Es geht hier ja ums geschäft und da geht eigentlich kein Weg vorbei an einer Medien-Station fürs Wohnzimmer bzw. Konsole mit Tablett (oder optional Tablett) und Markt für das PSN sowie fürs Smartphone/Vita-Ableger. Eine 3D-Fähigkeit wäre als casual-zugpferd auch wünschenswert. Das Move-Konzept ist leider nur zweite geige... .

Auch wenn es sich anfühlt als gäbe es die PS3 noch nicht lange - sie ist garnimmer so jung... Und deren Technik un-dynamischer müll.
Eine neue PS4 mit mehr Absatzmöglichkeiten muss her.

Zitieren  • Melden
0
2
  

-section-

27.12.2012, 22:56 Uhr

recht hat er, das potenzial der PS3 ist noch ga nicht ausgeschöpft dann kommen die mit einer 4 die eigentlich noch ga keiner wirklich brauch, schon ga nicht die masse...

Zitieren  • Melden
3
3

ALLE NEWS ZUM THEMA

PlayStation 4 - PS4 bereits für 299 Euro - rapider Preisverfall der Sony-Konsole ohne Änderung des UVP

PS4 bereits für 299 Euro - rapider Preisverfall der Sony-Konsole ohne Änderung des UVP

Die Playstation 4 ist seit Release Ende November letzten Jahres nach Sonys unverbindlicher Pr...

PlayStation 4 - Weiß nicht genau, warum sich die PS4 so gut verkauft

Weiß nicht genau, warum sich die PS4 so gut verkauft

Von der PlayStation 4 wurden seit dem offiziellen Launch im November 2013 weltweit bereits m...

PROMOTION

Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.

Sammle, tausche, spiele und gewinne!

Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.  Hex: Shards of Fate verbindet nervenaufreibende Kämpfe und epische Geschichten mit der Leidenschaft des Sammelns und Tauschens.

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Guide: Die Himmelspiraten-Erfolge und die Geschichtsjagd

Guide: Die Himmelspiraten-Erfolge und die Geschichtsjagd

In unserem Leitfaden fassen wir zusammen, welche Erfolge ihr in "Die Himmelspiraten von Tyria" holen könnt und wo sich die Lager der Ätherklingen b...

HIGHLIGHTS

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods