Effect-iv gegen Mass-ive PC-Müdigkeit

Bääh! Argh! Wie fies! Wie unglaublich gemein! Fans der BioWare-Rollenspielkultur, die keine Redmonder Konsole zu Hause haben, mussten in den letzten Jahren immer wieder an der langen Leine baumeln. Weil KotOR, Jade Empire oder Mass Effect erst für Xbox (360) erschienen. Und dann? Folgte eine schier endlose Wartezeit auf die PC-Version. Bei Mass Effect dauert's zum Glück nicht so lang. Das kommt am 5. Juni, unser Review schon heute.

von Sebastian Thor • 

27.05.2008, 17:08 Uhr

Filmische Dialoge, die fließend in Cutscenes übergehen. Nahezu brillantes Mienenspiel, das jeden einzelnen Charakter fast menschlich wirken lässt. Weit verzweigte ... Ach, was soll das? Warum erzähle ich euch das Ganze eigentlich noch mal? Dass Mass Effect neben The Witcher das beste Rollenspiel des letzten Jahres ist, könnt ihr im Xbox 360-Test aus dem November nachlesen. Dort steht, warum ich diesen knapp 30-stündigen Streifzug durchs Universum so genossen habe, so fasziniert in den Dialogen versunken bin, die mit ihrer technischen Brillanz das ganz große Highlight dieses intergalaktischen Epos' waren... pardon ... sind! Alte Liebe rostet nicht? Natürlich nicht. Besonders dann, wenn sie ein halbes Jahr später mit einem solch aufgedonnerten und bezaubernden Lächeln wiederkehrt.


Die Dialoge gehören zu den intensivsten ihrer Art und sind kaum noch von Zwischensequenzen zu unterscheiden.

Es gab schon so viele liederliche PC-Umsetzungen, schlampige Schnellschüsse, kaum durchdacht und noch weniger geschliffen. Ein eiskaltes Grauen überkommt mich, wenn ich an Halo 2, an Resident Evil 4 denke. Aber warum sollen wir uns hier mit derlei Erinnerungen die gute Laune verderben? Denn fest steht: Mass Effect gehört mit Sicherheit nicht in die Liste der schnell zusammengestöpselten PC-Nachreichungen. Hier wurde sinnvoll optimiert, entschlackt und auf Hochglanz gewienert.

Die wohl härteste Schelte musste sich BioWare letztes Jahr für die teils mit extremer Verzögerung geladenen Texturen einfangen. Bei häufigen Kameraschwenks in Dialogen oder bei einem Gebietswechsel konnte es gern mal eine halbe Minute dauern, bis die finalen Texturen endlich geladen wurden. Um es kurz zu machen: Weg! Alles weg! Dank PC-Power bleibt die Kulisse der Windows-Fassung von diesen ärgerlichen Rissen verschont. Egal ob ihr ein Schnellreise-Terminal bedient, im Charakterbildschirm brütet, einen neuen Abschnitt betretet oder die Tiefe des Dialogsystems erforscht - alle Objekte, Charaktere oder Umgebungen werden sofort mit ihren finalen Texturen geschmückt, ohne zuvor durch einem zähen Grafiksumpf zu waten. Und ganz wichtig: hier läuft selbst im größten Getümmel alles flüssig, hier geht die Framerate auch auf der monumentalen Citadel Station nicht in die Knie. Unser Testrechner (Intel Core 2 Duo, 2GB RAM, Geforce 8800 GTS) hatte keinerlei Probleme und schnurrte auch nach langen Sessions noch zufrieden wie ein Kätzchen. Nur beim Autospeichern oder an sehr wenigen Stellen merkt man eine kleine Unterbrechung.

Auch die Steuerung wurde vorbildlich an die Maus-Tastatur-Kombi angepasst, lässt sich nach Lust und Laune konfigurieren und besticht mit einer sinnvollen Detailpolitur. Okay, das an den Grenzen zum Shooter-Genre kratzende Kampfsystem ist nicht jedermanns Sache und für ein Rollenspiel vielleicht sogar zu schnell, zu actionreich, zu direkt. Fakt ist aber: Mit der Maus lässt sich das Fadenkreuz einen Tick angenehmer und genauer über den Bildschirm schubsen. Ein Shooter ist Mass Effect deswegen noch lang nicht; immerhin sind hier eure Charakterwerte von Bedeutung, die über den Erfolg der kämpferischen Handlungen entscheiden. Mit anderen Worten: wer sich als blutiger Anfänger in haarige Gefechte stürzt, kann noch so gut zielen, wird sich aber eher die Zähne ausbeißen als Spieler mit bereits nach oben getriebenen Werten.


Auf dem PC wirkt die Kulisse noch einen Tick ansehnlicher. Und vor allem bleibt ihr vor den bei der 360-Fassung bekrittelten, spät ladenden Texturen verschont.

Aber selbst der härteste Commander gerät früher oder später ins Hintertreffen und stolpert in richtig gesalzene Kämpfe, die nicht gleich im ersten Anlauf zu schaffen sind. Hier kommt das angenehm geschliffene Interface zum Tragen, das euch sämtliche für den Kampf wichtigen Aktionen auf einen Blick liefert. In der Xbox 360-Version konntet ihr mit LB und RB auf das jeweils ringartig angeordnete Waffen- bzw. Aktionsmenü zugreifen; für die PC-Fassung wurden all diese wichtigen Elemente in einem Bildschirm zusammengefasst, den ihr mit der Leertaste erreicht.

Während das Geschehen pausiert wird, könnt ihr eure oder die Waffen eurer Squad-Mitglieder wechseln und ihre Spezialattacken auslösen. Hierher wurde übrigens auch das Befehlssystem für die Bewegungsorder verfrachtet, das am 360-Pad mit dem Steuerkreuz funktioniert. Somit erreichen PC-Spieler sämtliche taktischen, die Kämpfe etwas behaglicher machenden Elemente mit nur einem Tastendruck. Außerdem könnt ihr eure Waffen mit dem Mausrad wechseln, könnt die Nummerntasten als Hotkeys missbrauchen und per Rechtsklick an den Gegner heranzoomen. Die Menüs, die ihr nun mit der Maus durchforstet, sind überschaubar angeordnet und mit großen, selbst erklärenden Icons sehr intuitiv zu bedienen. Im Charakterbildschirm laden übergroße Plus- bzw. Minus-Schaltflächen zum Experimentieren ein und das Händlermenü wurde um eine Rückkauf-Option erweitert.


Sämtliche Menüs, die komplette Steuerung wurde wirklich sinnvoll an Maus und Tastaur angepasst.

Das schrecklich anspruchslose Knöpfchendrücken zum Dechiffrieren verschlossener Türen musste einem zumindest anfangs witzigen Minispiel weichen. Ihr blickt auf einen Kern, der von rotierenden, mit kleinen Lücken versehenen Ringen umschlossen wird. Mit den Pfeiltasten müsst ihr einen kleinen Cursor durch diesen Parcours schlängeln und an den Hindernissen vorbei das mittig gelegene Ziel erreichen. Das ist zwar selten wirklich schwer, aber immerhin besser als die 360-Variante, die selbst einem Dreifinger-Affen auf Crack nicht mehr als ein dümmliches Kichern abringt.

WEITERE INFOS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Nestro

29.05.2008, 00:17 Uhr

Habs auch schon vorbestellt. UK natürlich, denn da ist die Synchronisation noch um einiges besser.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Ravaella

28.05.2008, 12:27 Uhr

Habe auch schon Platz geschaffen dafür auf meiner Disk. Mass Effect, du kannst kommen :)

Zitieren  • Melden
0
0
  

Amrac

27.05.2008, 17:51 Uhr

Juchuu! Endlich auch für uns vernachlässigte PC-Spieler! Als absoluter BioWare-Fan kann ich den 5. Juni schon gar nicht mehr erwarten. Nach The Witcher endlich wieder erstklassige Rollenspielkost. :)

Zitieren  • Melden
0
0

NEUESTE GALERIE

NEWS-TICKER

Guild Wars 2 - Kostenlose Transmutationsladungen - Info zu den Zurückerstattungen

Kostenlose Transmutationsladungen -  Info zu den Zurückerstattungen

{IMAGE(9994,606,341,1)} Am 15. April 2014 erscheint das angekündigte Update "Feature-Rel...

PROMOTION

Die Welt Atreia liegt in Scherben. Breite deine Flügel aus, Daeva, und kämpfe für das Schicksal deines Volkes – am Boden und in der Luft!

AION

Die Welt Atreia liegt in Scherben. Breite deine Flügel aus, Daeva, und kämpfe für das Schicksal deines Volkes – am Boden und in der Luft!  Die Welt Atreia liegt in Scherben. Breite deine Flügel aus, Daeva, und kämpfe für das Schicksal deines Volkes – am Boden und in der Luft!

HIGHLIGHTS

Die besten Indie-Spiele 2014

Die kommenden Highlights der Indie-Szene Die besten Indie-Spiele 2014

Hearthstone - Einsteiger- und Deck-Guide

Auch ohne Profikarten kann man in Hearthstone mithalten. Wir verraten, wie es geht. Hearthstone - Einsteiger- und Deck-Guide

The Elder Scrolls Online - Charakterguide

Charakterguide für Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Charakterguide

Dark Souls 2 - Komplettlösung

Dark Souls 2 - Komplettlösung, Tipps und Tricks Dark Souls 2 - Komplettlösung

Starbound Guide

Starbound Guide für Anfänger und Fortgeschrittene Starbound Guide

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Starter-Guide für den Hack'n'Slay-Hoffnungsträger

Starter-Guide für den Hack'n'Slay-Hoffnungsträger

Veteranen aus Diablo 2 sollten wenige Probleme mit dem neuen Hack’n’Slay-Hoffnungsträger Path of Exile haben, der vor kurzem in die Open-Beta üb...

VERSUS

Welcher F2P-Shooter ist Dein Favorit?

Auf dem free-to-play Markt herrscht Krieg, denn jeder Publisher schickt seinen eigenen Schützling in die Schlacht. Jetzt könnt ihr entscheiden. Welcher F2P- Shooter ist euer Favorit?

QUIZ

Das Spieljahr 1999 - Erinnert ihr euch?

Das Spieljahr 1999 - Erinnert ihr euch?

Das Jahr 1999 war ein Gottesgeschenk für Gamer. Ein Hit jagte den nächsten und zurück blieben zeitlose Klassiker. Im Quiz könnt ihr testen, wie gut ihr euch erinnern könnt. Das Spieljahr 1999 - Erinnert ihr euch?

JETZT SPIELEN