Marvel Heroes - Interview mit Diablo-Schöpfer David Brevik: „Der Launch wird erst der Anfang einer langen Beziehung sein“

Interview mit Diablo-Schöpfer David Brevik: „Der Launch wird erst der Anfang einer langen Beziehung sein“

David Brevik war zuletzt in aller Munde. Nicht nur wegen der Geschichte mit Jay Wilson, sondern auch, weil er gerade an Marvel Heroes arbeitet. Wir durften ihn Deutschland-exklusiv mit unseren Fragen bombardieren und konnten so erfahren, warum es ihn überhaupt nicht stört, für ewig mit dem Höllenfürsten assoziiert zu werden, wie es mit der Entwicklung vorangeht und was es mit dem erst kürzlich veröffentlichten Gründer-Programm auf sich hat.

von  • 

*Please find the English version at page 4.*

Erst vor kurzem wurde das Gründer-Programm zu Marvel Heroes angekündigt, das eine Art von Starterpaketen anbietet, die nicht nur direkten Zugriff auf bestimmte Helden und Kostüme erlaubt, sondern auch frühzeitigen Zugang zum Spiel. Dem nicht genug wurde aber auch gleichzeitig der geplante Release-Zeitraum bekanntgegeben: Bereits im Frühling dieses Jahres soll es losgehen. Da wir bereits in unserer Beta-Vorschau der Meinung waren, dass auf die Superhelden noch viel Arbeit wartet, erschien uns das doch ein recht ambitionierter Zeitplan. Grund genug, David etwas genauer zu fragen. Dabei erfuhren wir nicht nur einiges über die Entwicklung des Spiels, sondern auch ein wenig mehr über David Brevik. Aber lest selbst.

Onlinewelten: Hi David, zuallererst vielen Dank für diese großartige Möglichkeit! Normalerweise würde ich dich jetzt darum bitten, dich ein wenig selbst vorzustellen, aber ich schätze das ist nicht notwendig. Dein Name war in letzter Zeit in aller Munde und die Leute kennen dich als einen der Schöpfer von Diablo, der jetzt an Marvel Heroes arbeitet, aber natürlich auch wegen dieser anderen, eher unangenehmen Geschichte mit Jay Wilson. Kannst du uns vielleicht stattdessen etwas über dich erzählen (ein Fun Fact oder eine Anekdote), das wir bisher vermutlich nicht wussten?

David Brevik: Nun, da gibt es eine Menge an Geschichten zu erzählen, aber ich verrate euch ein paar kurze. Ich habe mir die Idee für Diablo in der High School ausgedacht und das Spiel nach einem Berg benannt, in dessen Nähe ich in der Gegend von San Francisco Bay lebte. Diablo war das allererste Programm überhaupt, das ich in der Sprache C schrieb. Davor hatte ich professionell nur in der Assemblersprache programmiert. Mein erster Computer war ein Apple II+. Das allererste Spiel, das ich schrieb, wurde am Sega Genesis veröffentlicht.

Onlinewelten: Übrigens, “David Brevik, Diablo-Schöpfer” muss die allerhäufigste Art sein, dich vorzustellen. Es ist bereits zu einer Art Titel geworden, der stets deinen Namen begleitet. Ganz ehrlich, empfindest du es manchmal eher als Belastung oder ist es nach wie vor ok für dich?

David Brevik: Es ist völlig ok für mich! Es ist eine Ehre, dass so viele Leute das Spiel genossen haben. Ich bin stolz auf die Arbeit, die wir geleistet haben und ich bin glücklich so einen ehrenvollen Titel mit meinem Namen assoziiert zu haben.

Onlinewelten: Dieses Interview ist klarerweise zum größten Teil über Marvel Heroes. Kannst du vielleicht all jenen Lesern, die noch nicht so viel über das Spiel gehört haben, eine kleine Einführung geben?

David Brevik: Marvel Heroes ist das neueste Spiel, das ich erschaffen habe. Es ist eine Mischung aus Diablo 2, einem MMO und Marvel; alles zusammengepackt in ein einzigartiges und fesselndes Spiel. Stellt euch vor, ihr lauft in Diablo 2 mit 25+ weiteren Leuten herum, die im selben Gebiet die Marvel Superhelden spielen und das gibt euch eine Idee, wie das Spiel etwa ist. Es ist im Herzen ein Action-Rollenspiel.

Marvel Heroes - Screenshots - gamescom 2012 #3 Bild davor nächstes Bild

Marvel Heroes - Screenshots - gamescom 2012

Bild 3 von 8 


All das Geklicke, zufälliger Loot, intensive Action und Rollenspiel-Builds sind dabei. Wir haben das Action-RPG auf die nächste Stufe gebracht, indem wir es zu einem MMO machten, das euch erlaubt, all die unterhaltsamen Dinge zu tun, die typischerweise in einem MMO gefunden werden können: Die sozialen Aspekte, kooperative Events und herausforderndes Endgame.

Onlinewelten: Während ich selbst ein großer Comic-Fan bin, sind Superhelden doch irgendwie nach wie vor ein sehr amerikanisches Phänomen. Natürlich kennt auch in Deutschland jeder Spiderman oder Batman, aber abseits davon gibt es doch große Unterschiede zu Amerika. Was ist also für dich die Faszination des Themas Superhelden im Allgemeinen und dem Marvel Universum im Speziellen?

David Brevik: Die Marvel-Superhelden waren und sind ein großer Teil meines Lebens, schon in frühem Alter. Ich begann damit Comics zu lesen, als ich etwa acht Jahre alt war. Meine ersten Comics waren Spiderman und die X-Men. Ich habe mich sofort in die Charaktere und ihre Welt verliebt. Dieser Trend hielt mein ganzes Leben lang an und ich lese auch heute noch Comics. Ich liebe die Dramen und die Geschichte und die Beziehungen zwischen diesen Charakteren. Jedes Mal, wenn ich ein Comic lese, ist es wie sich mit alten Freunden wieder zu treffen, die ich schon für mein ganzes Leben kenne. Basierend auf dieser tiefen Leidenschaft für das Universum, war es ein Vergnügen diese Marke in einem Spiel zum Leben zu erwecken.

Onlinewelten: Erst vor kurzem habt ihr das Gründer-Programm eingeführt. Im Grunde können Spieler dabei verschiedene Arten von Starterpacks kaufen, die spezielle Helden, Kostüme, Shop-Währung, frühzeitigen Zugang zum Spiel und andere Dinge beinhalten. Das erste Feedback das wir erhielten, war, dass die Preise doch relativ hoch aussehen. Obwohl mir völlig klar ist, dass ein großer Teil des Geldes, das man dafür ausgibt, direkt in Shop-Währung umgewandelt wird, ist dieses Geld eben doch ausgegeben und damit „weg“. Was ist deine Sicht bezüglich dieser Packs? Was ist ihr zusätzlicher Wert im Vergleich zu der Möglichkeit, Helden direkt zu kaufen (oder sogar darauf zu warten, sie als Loot zu finden)? Warum habt ihr entschieden dieses Programm einzuführen?

David Brevik: Wir haben entschieden dieses Programm einzuführen, um den Leuten die Möglichkeit zu geben, mit den Helden zu starten, die sie wollen, statt auf sie zu warten. Wir haben viele verschiedene Preispunkte und das Spiel ist nach wie vor völlig Free to Play. Es gibt fünf verschiedene freie Helden aus denen ihr wählen könnt und mit denen ihr das komplette Spiel durchspielen könnt. Wenn euch die nicht gefallen, könnt ihr entweder darauf warten, andere freizuschalten oder dafür zahlen, genau jene zu erhalten, die ihr in dem Moment wollt. Wir dachten, wir geben unserer Community die Chance diese vergünstigt vor dem Launch zu erhalten. Verglichen mit direkt konkurrierenden Spielen, haben wir das Gefühl, dass wir ein gutes Angebot machen, und die Verkäufe waren bisher stark.

WEITERE INFOS

Marvel Heroes
Jubiläum-Update erscheint in Kürze *Update: Marvel Heroes 2015 ist verfügbar*

Gazillion Entertainment möchte am 4. Juni ein Content-Update für »Marvel Heroes 2015« veröffentlichen,... Marvel Heroes: Jubiläum-Update erscheint in Kürze *Update: Marvel Heroes 2015 ist verfügbar*

Marvel Heroes
Feuer und Eis: Der neue PvP-Modus ist da

In Marvel Heroes ist nun der neue PvP-Modus "Fire & Ice" verfügbar. Obendrein liefert Gazillion Entertainment... Marvel Heroes: Feuer und Eis: Der neue PvP-Modus ist da

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Master Ð

19.01.2013, 13:26 Uhr

Mich würde das ganze ja nicht stören, wenn man mehr Infos hätte, auch gerade Spiederman wäre mein Wahl, nur das das meiner Meinung nach beste Kostüm (Symbiont) dann wieder nur im 200$ Packt ist und wohl auch nur dort erhältlich, versaut es mir dann ganz.

Ich komme einfach nicht um das Gefühl, das Sie versuchen so das Geld zu ziehen was sie sonst nicht bekommen würden, was für ein Grund gibt es sonst, so viele wichtige Kaufentscheidungen zurück zu halten.

Zitieren  • Melden
0
0
  

denda

19.01.2013, 02:46 Uhr

Ich habe mir so ein Paket gekauft.
Persönlich gefällt mir Spider-Man im Fantastic Four Gewand. Besser als sein IronMan/Civil War Kostüm oder sein Schwarzes.

Unter der Bedingung, dass man den Shop sinnvoll nutzen kann, ist das Angebot ok.

Wenig Hoffnung macht das Spiel trotzdem etwas: Diese Betakeyvergaben auf Facebook werden doch in dem Maße nur für Spiele gemacht, die eh nichts taugen. Als wolle man die Initialverkäufe hoch halten nur um dann weiterziehen, wie es die Asiaten mit ihren MMOs machen.

Optisch spricht es mich aber sehr an. Mit D3s Look konnte ich mich nicht anfreunden. Lustigerweise finde ich D3s Grafik comicartiger als die von Marvel Heroes. Letzteres sieht an vielen Stellen einfach realistischer aus.

Ausserdem: Schlechter als D3 kanns nicht werden - und dann ists gut 2/3 günstiger.

Zitieren  • Melden
0
1
  

Hyphistos

18.01.2013, 21:50 Uhr

Obwohl ich die Preise auch etwas zu hoch finde, muss man zur "Verteidigung" der Packs schon sagen, dass diese 16 Euro derzeit direkt in 16 Euro Shop-Währung umgewandelt werden. Allerdings nur noch für eine gewisse Zeit, danach sind es nur noch 8 Euro. Das ist das, was ich im Interview angesprochen habe. Man "verliert" zwar eigentlich nichts und bekommt den Helden, das Kostüm etc. quasi als Bonus oben drauf, aber das Geld ist natürlich trotzdem ausgegeben.

Zitieren  • Melden
1
0
  

Argi

18.01.2013, 20:50 Uhr

also 16 euro für einen helden mit sonst nur geringen zusatz find ich schon extrem...

die werden aber denk ich kurz nach release einrudern mit den preisen oder beschränkungen.

Zitieren  • Melden
1
0
  

Master Ð

18.01.2013, 20:09 Uhr

Zitat von Daevas

Daevas schrieb:

Häh? Sie bieten einfach ein Gesamtpaket an, wo ist das Problem? Das sie Geld verdienen wollen, sollte dir wohl klar sein.
Und zu teuer? 15,99 für ein Starterpaket ist wohl alles andere als teuer.




15,99 für ein Starterpaket, von einem Spiel das keiner bis jetzt richtig spielen konnte und oder die nda drüber liegt, bei man dem man (wie viele waren es 6?) Tage später starten als andere Packete, ok zwei Tage früher als jemand der nicht bezahlt, tolles Feature. Was bekommt man sonst noch?

Ein Helden seiner Wahl, jedoch nicht das Kostüm seiner Wahl, exp und drop rates für zwei Stunden.

Kein Beta Zugang, keine genauen Infos zu Preisen im Cashshop. Keine Infos zu den Drop Rates zu den Helden und Kostümen, würdest bestimmt feuhen wenn der Held den Du gekauft hast oder das Kostüm wie Sand am mehr dropt.

Aber dennoch bezeichnest Du das als gutes Angebot? Ein Angebot sieht für mich anderes aus, wenn ich schon etwas kaufen soll, bilnd und ohne infos.

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

MEHR ZUM SPIEL

Wähle deinen Lieblingshelden

  Wähle deinen Lieblingshelden

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Heroes-Guide: Tipps, Tricks und Infos zu allen Helden

Heroes-Guide: Tipps, Tricks und Infos zu allen Helden

Für Neulinge werden die ersten Partien in Dota 2 sehr schmerzhaft werden, denn wer keine Ahnung von den verschiedenen Helden hat, gerät schnell in...

HIGHLIGHTS

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods