Logitech - Peripherie-Hersteller kündigt Ausstieg aus dem Konsolen-Markt an

Der Peripherie-Hersteller Logitech hat seinen Abschied aus dem Konsolen-Markt angekündigt. Zukünftig soll der Fokus auf Zubehör für Tablets und Smartphones liegen.

von  • 

Lenkräder, Tastaturen, Controller und mehr: Nicht gerade wenige Videospieler werden auch das eine oder andere Peripherie-Gerät von Logitech an ihrer heimischen Konsole nutzen. Doch damit wird nun offenbar schon bald Schluss sein. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, wird man sich gegen Ende des Jahres 2013 aus dem Markt der Konsolen-Peripherie-Geräte verabschieden.

Unerwartet kommt dieser Schritt allerdings nicht: Im dritten Geschäftsquartal 2013 machte das Unternehmen einen operativen Verlust von 180 Millionen US-Dollar. Die Netto-Verluste beliefen sich auf 195 Millionen US-Dollar. Laut Logitech-Präsident und CEO Bracken Darrell konnte man bereits einige Produktkategorien identifizieren, die nicht mehr zur aktuellen Firmenstrategie passen. Offensichtlich sind Peripheriegeräte für Heimkonsole eine davon.

Künftig wolle man sich weiter auf den wachsenden Markt des Tablet-Zubehörs fokussieren, so Darrell. Auch Smartphones sollen wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Weiterhin treu bleiben möchte man zudem, trotz Umsatzeinbrüchen, dem PC-Markt.

Bild davor nächstes Bild

Bild 1 von 4 


WEITERE NEWS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Menschfeind76

26.01.2013, 17:59 Uhr

Im Vergleich zu anderen Herstellern von Zocker-Hardware ist Logitech nicht teurer. Und ich muss sagen, dass bei Logitech noch die Qualität stimmt. Bei Mäusen z.B. ... Razer und Roccat sind teurer und die Nager haben eine schlechtere Qualität halten nicht so lange. Das habe ich persönlich erleben müssen und die Kommentare bei Amazon bestätigen das auch. Das Einzige, was ich Logitech immer wieder ankreiden muss, ist, dass die das mit den Treibern nicht so wirklich gebacken bekommen.
Meine G13, G15 & G9 sind nun echt schon teilweise viele Jahre alt und vollbringen ihren Dienst tadellos.

Zitieren  • Melden
1
0
  

zoople

26.01.2013, 17:42 Uhr

Unverschämt teuer? Das Problem liegt darin, dass die Dinger ein Leben lang halten!

Zitieren  • Melden
1
0
  

midgarder

26.01.2013, 15:41 Uhr

Wären die Sachen nicht so unverschämt teuer, würden es auch mehr Leute kaufen

Zitieren  • Melden
0
2

ALLE NEWS ZUM THEMA

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Guild Wars 2: Unser Koch-Guide *Update*

Guild Wars 2: Unser Koch-Guide *Update*

Der Koch ist in Guild Wars 2 ist ein interessanter und abwechslungsreicher Beruf. Als Koch könnt ihr leckere Gerichte und Snacks herstellen, die eure C...

HIGHLIGHTS

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods