• GameStar-Network

League of Legends - Streamer Gross Gore permanent gebannt

Gross Gore wettert über seine Zeit in Rotterdam während dem LCS Finale - Mit schweren Folgen

von  • 

Das League of Legends Championship Finale vom 16. April und 17. April hatte für manche Leute nebenfolgen. Der mittlerweile recht bekannte Streamer Gross Gore, welcher noch aus seiner Runescape Zeit bekannt war und nun in LoL auch als TF One-Trick Pony, wurde auf der Streamingplattform Twitch.tv gebannt, nach dem er sich exzessiv über Pro-Player und Caster geäussert hat.



Backstory: Gross Gore hat zusammen mit seinem Freund zwei Mädchen eingeladen. Er hat diesen sowohl ihre Logie sowie auch den Alkohol und andere Zusätze bezahlt. Diese Mädchen sind an einem Abend nicht ins Hotel zurückgekommen. Es wird gesagt, und dies beruht alles nur auf Spekulation da wir keine Beweise haben, dass diese Mädchen bei den Pro-Spielern Fabian "Febiven" Diepstraten und Martin "Rekkles" Larsson waren. Eine kam dabei um 6 Uhr morgens ins Hotel zurück während die andere erst um 9 Uhr zurück kam. Was genau die Umstände waren sind unbekannt, es wird allerdings gesagt, dass eines der Mädchen Geschlechtsverkehr gehabt haben soll mit den Pro-Spielern.

Es ging weiterhin die Aussage herum, dass diverse Leute, darunter auch Mitch "Krepo" Voorspoels, Gross Gore vorwerfen, Frauen vergewaltig zu haben. Gross Gore hat daraufhin wiederum Krepo vorgeworfen, dass dieser mit einer Minderjährigen geschlafen hat. Er hatte dafür allerdings keinerlei Beweise sondern beruht diese Aussage lediglich auf die Aussage eines Freundes. Daraufhin folgte auf Twitch in diversen Streams eine Hexenjagd in der Krepo als Pädophiler beschimpft sowie Witze darüber gemacht wurden.

Dies hat nicht nur einen Imageschaden für Krepo zur Folge sondern nun auch den Ban von Gross Gore auf Twitch. Er hat bereits davor zwei Warnungen bekommen wegen Brechung der Regeln. Eine davon war das veröffentlichen einer E-Mail Adresse einer Person die er nicht mochte, das zweite war das öffentliche fertigmachen von weiblichen Streamern. Durch die dritte Warnung wurde er nun permanent gebannt und soll laut offiziellen Angaben den Account nicht mehr zurückbekommen.

WEITERE NEWS

League of Legends
Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Riot reagiert auf Kritik aus der Community und sorgt für mehr Einnahmen bei Profi-Organisationen und... League of Legends: Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

League of Legends - Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Vor knapp einem Monat äußerte sich Marc Merrill - einer der Gründer von Riot Games - schnippisch u...

MEHR ZUM SPIEL

Freljord-Patch

Alle Infos zum umfangreichen Freljord-Patch.  Freljord-Patch

Einsteigerguide

Ihr werdet nur getötet? Dann holt euch den nötigen Skill mit unserem Einsteigerguide.  Einsteigerguide

HIGHLIGHTS