• GameStar-Network

League of Legends - League of Legends – So klappt es mit dem Einstieg

League of Legends – So klappt es mit dem Einstieg

von  • 

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 2:

Seite 3:

Die Kluft der Beschwörer

Die Runen sind noch einmal eine weitere Spezifikation und unterteilen sich in vier Unterkategorien: Zeichen, Siegel, Glyphen und Quintessenzen. Von den ersten Drei könnt ihr jeweils neun Stück pro Runenseite verwenden, von den größeren Quintessenzen maximal nur drei. Dies ergibt 30 Runen pro Seite, welche auch ebenfalls besondere Boni geben. Alle Runen müssen für Einflusspunkte gekauft werden, können aber auf unterschiedlich vielen Runenseiten, wovon ihr zwei Stück habt (weitere lassen sich für Einflusspunkte nachkaufen), eingesetzt werden. Allerdings keine Sorge, bis zum Beschwörerlevel 20 müsst ihr euch keine Gedanken machen. Die Tier 1 und Tier 2 Runen, die es für niedriglevelige Spieler gibt, könnt ihr eigentlich getrost ignorieren. Sie bringen zwar entsprechend hohe Boni, allerdings wäre es ziemlich unsinnig, dafür eure hart erkämpften Einflusspunkte auszugeben. Spart diese lieber für etwaige Champions bzw. für Tier 3 Runen, welche ihr euch ab Stufe 20 kaufen könnt und die auch mit Level 30 nichts an ihrer Macht verlieren.

Zu guter Letzt seien außerdem noch die Beschwörerzauber erwähnt. Diese sind Fähigkeiten, die ihr mit eurem Beschwörerprofil freischaltet und ihr während eines Matches einsetzen könnt. Hierzu gehört etwa ein Teleport-Zauber oder die Fähigkeit den Gegner zu entzünden, um etwas zusätzlichen Schaden zu verursachen. Jeweils zwei der maximal dreizehn Beschwörerzauber könnt ihr in einem Match mitnehmen. Sobald ihr das Beschwörerlevel 12 erreicht habt, sind alle Zauber freigeschalten.


League of Legends

Insgesamt dreizehn Beschwörerzauber stehen euch zur Verfügung, ihr könnt jedoch immer nur zwei in ein Match mitnehmen.

Die Kluft der Beschwörer

Unter dem Namen „Die Kluft der Beschwörer“ (engl. Summoners Rift, „SR“) findet ihr die typische Standard-Map von League of Legends mit dem Spielmodus 5 gegen 5. Sie ist zugleich die erfolgreichste Karte und das Aushängeschild von League of Legends, weshalb Riot das Balancing der Champions darauf auslegt. Die Karte ist vom Grundgerüst vergleichbar mit der Original-Karte von Defense of the Ancients (DotA): Sie besteht aus zwei Hälften, mit jeweils einer Basis und drei Wegen, den sogenannten Lanes. Zwischen den Lanes befindet sich außerdem jeweils ein Stück Wald, welcher besser bekannt ist als der Jungle.

Auf den jeweiligen Lanes laufen die Vassallen und treffen sich, zumindest noch zu Spielbeginn, in der Mitte des Weges und bekämpfen sich dann. Im Jungle hingegen gibt es fünf Spots für neutrale Monster, die sogenannten Creeps. Zwei davon beherbergen einen Buff, den man bekommt, wenn man den Träger tötet. In der Mitte der Karte verläuft zudem ein Fluss, der nicht nur die Karte teilt, sondern auch als Zugang zu zwei „Boss-Monstern“ dient. Da wäre zum einen der Drache, welcher dem gesamten Team jeweils 190 Gold gibt. Der wesentlich wichtigere Boss ist Baron Nashor, ein ekliger Wurm, welcher durchaus beachtlichen Schaden macht. Beim Tod gibt er dem Team nicht nur 300 Gold pro Champion, sondern jedem lebenden Mitglied einen mächtigen Buff, welcher euren Attributen einen mächtigen Schub für vier Minuten gibt.

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 2:

Seite 3:

Die Kluft der Beschwörer

WEITERE INFOS

League of Legends
Patch 6.19 im Überblick

Auch nach den League of Legends Weltmeisterschaften wird Riot Games fröhlich weiter an der Balance des... League of Legends: Patch 6.19 im Überblick

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

League of Legends - Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Vor knapp einem Monat äußerte sich Marc Merrill - einer der Gründer von Riot Games - schnippisch u...

MEHR ZUM SPIEL

Freljord-Patch

Alle Infos zum umfangreichen Freljord-Patch.  Freljord-Patch

Einsteigerguide

Ihr werdet nur getötet? Dann holt euch den nötigen Skill mit unserem Einsteigerguide.  Einsteigerguide

HIGHLIGHTS