• GameStar-Network

League of Legends - League of Legends – So klappt es mit dem Einstieg

League of Legends – So klappt es mit dem Einstieg

von  • 

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 2:

Champions

Champions

Weit über 100 Helden bietet Riots Erfolgshit mittlerweile und ein Ende ist bei weitem nicht in Sicht. Wie soll sich denn da ein Neueinsteiger einen Überblick verschaffen, mag der Eine oder Andere nun fragen. Dafür gibt es eine einfache Antwort: Gar nicht. Zu Beginn hat euch die maximale Anzahl an Champions nicht zu interessieren, stattdessen konzentriert ihr euch auf die jede Woche wechselnden freien Champions. Diese Rotation besteht immer aus zehn Champions mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen und deckt meistens alle Einsatzmöglichkeiten ab. Dadurch lernt ihr die unterschiedlichen Champions erst einmal kennen, könnt sie ausprobieren und entdeckt dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit euren ersten Liebling.

Sobald ihr euch in einen Champion verguckt habt und die nötigen Einflusspunkte habt, diesen freizuschalten, setzt diesen Plan in die Wirklichkeit um. Fortan solltet ihr ihn öfters spielen, seine Eigenheiten kennenlernen und ihn für euch quasi „perfektionieren“. Das hat noch einen weiteren Nebeneffekt, denn ihr erhaltet auch im Laufe der Zeit Informationen über andere Champions, wenn ihr diesen auf dem Schlachtfeld begegnet.


League of Legends

Die freien Champions sind an dem Ausrufezeichen innerhalb ihres Icons erkennbar.

Meisterschaften und Runen

Rund um die eigentlichen Kämpfe hat Riot noch ein umfangreiches Profil aufgebaut, welches im Gegensatz zu anderen Vertretern nicht nur aus Statistik besteht. Stattdessen gibt es ein komplett eigenes Levelsystem bestehend aus 30 Stufen, welches für die Meisterschaften und Runen relevant ist. Für jedes Match das ihr Spiel erhaltet ihr entsprechend viele Erfahrungspunkte für euer Beschwörerprofil und steigt somit nach und nach im Level auf.

Die Meisterschaften lassen sich gut mit Talentbäumen aus Online-Rollenspielen vergleichen. Mit jedem Levelaufstieg könnt ihr einen Punkt in Offensive, Defensive oder Unterstützung stecken. Damit beeinflusst ihr direkt euren Champion während eines Matches, denn ihr könnt ihn dadurch mehr Angriffsschaden, mehr Leben oder ähnliche Dinge geben. Maximal könnt ihr 30 Punkte verteilen, jedoch habt ihr nicht nur eine Skillung. Bis zu 20 Meisterschaftenverteilungen könnt ihr abspeichern und vor jedem Match festlegen, welche ihr davon verwenden wollt.

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Seite 2:

Champions

WEITERE INFOS

League of Legends
Patch 6.19 im Überblick

Auch nach den League of Legends Weltmeisterschaften wird Riot Games fröhlich weiter an der Balance des... League of Legends: Patch 6.19 im Überblick

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

League of Legends - Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Worlds 2016 - Mehr Preisgeld durch Skin-Verkäufe

Vor knapp einem Monat äußerte sich Marc Merrill - einer der Gründer von Riot Games - schnippisch u...

MEHR ZUM SPIEL

Freljord-Patch

Alle Infos zum umfangreichen Freljord-Patch.  Freljord-Patch

Einsteigerguide

Ihr werdet nur getötet? Dann holt euch den nötigen Skill mit unserem Einsteigerguide.  Einsteigerguide

HIGHLIGHTS