Herr der Ringe Online - Der Krieg hat begonnen

Quer durch Mittelerde haben sie uns gejagt, die Elben, Zwerge, Menschen und Hobbits mit ihren Aufträgen. Wölfen das Fell abziehen sollten wir, Wildschweine jagen, Drachen besiegen und einige Außenposten der Orks infiltrieren, dunkle Minen erkunden, Liebschaften retten und goldene Wälder bestaunen. Doch jetzt haben die Spielchen ein Ende: Der Krieg steht vor den Toren der Freien Völker, und ihr kämpft an vorderster Front.

von  • 

Einst war der Düsterwald noch als der Große Grünwald bekannt. Elben lebten hier vor Jahrzehnten in Frieden mit den Waldmenschen und der Natur, und König Thranduil zählte die Region zu seinem Herrschaftsbereich, dem friedlichen Waldlandreich. Doch dann kam Sauron, und alles wurde schlagartig anders: Der Wald verfinsterte sich und war fortan alles andere als der sichere Zufluchtsort von einst. Zahlreiche feindselige Kreaturen patrouillierten unter den Baumkronen. Das mächtige Reich von Thranduil wurde gen Norden zurückgedrängt und das Böse ergriff Besitz von einem Großteil der Waldregion. Das war die Zeit, als die Bewohner von Mittelerde dem Wald einen neuen Namen gaben: Düsterwald.

Ganz schön düster
Keine allzu friedliche Region also, die euch da in der zweiten kostenpflichtigen Inhalts-Erweiterung für Der Herr der Ringe Online erwartet. Fernab von der Heimeligkeit des Auenlandes und der Geborgenheit von Bree erwartet euch ein Gebiet das zwar nicht die Ausmaße von Moria annimmt, aber noch einmal um einiges bedrohlicher daher kommt. Nicht zu unrecht trägt es den Namen Düsterwald: Mit Braun und Grau ist die genutzt Farbpalette dann auch schon weitestgehend vollständig genannt.


Unheilsschwangerer Nebel wabert durch den Wald, am Horizont ragt Dol Guldur emport - Die Belagerung des Düsterwaldes weißt atmosphärisch zu überzeugen.

Ziel eures Wanderausfluges durch den Düsterwald ist die Feste Dol Guldur, ganz im Osten der neuen Region. Hier erwartet euch kein geringerer als der erste der neun Nazgûl.

Doch bevor ihr den finsteren Kapuzenträger mit dem Schwert pieken dürft, steht euch natürlich erst einmal wieder das Absolvieren zahlreicher Quests bevor. Schließlich will zunächst die neue Maximalstufe von 65 erreicht werden.

WEITERE INFOS

Herr der Ringe Online
Sommerfest in Mittelerde

In Herr der Ringe Online feiern die freien Völker das Sommerfest. Nehmt an den Sommer-Aktivitäten in... Herr der Ringe Online: Sommerfest in Mittelerde

Herr der Ringe Online
Die Pläne für das zweite Halbjahr 2014

Turbine veröffentlichte einen neuen Produzentenbrief und liefert einen Ausblick auf die geplanten Inhalte... Herr der Ringe Online: Die Pläne für das zweite Halbjahr 2014

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Nocturnis

23.03.2010, 12:41 Uhr

Dass das "MiniOn" günstiger als das AddOn davor ist, ist wahr. Tatsächlich ist es sogar umfangreicher als ihm nachgesagt wird. Allerdings muss hinzugefügt werden, dass einige Dinge und Features im Grunde bereits als Buchupdate angekündigt waren, sodass der Beigeschmack eines "Bezahl-Buches" bleibt.

Das AddOn selbst ist für manchen schlicht und ergreifend "zu" klein. Für Powergamer bleibt häufig das Twinken, denn im unteren Bereich sind die Designer besonders tüchtig. Wer mehr erleben möchte sieht sich dank entschärftem Geargatings mit einer neue Raidinstanz konfrontiert, die wirklich knackig ist und stellenweise an WoW-AQ40 erinnert (gleich zu Beginn Dauerprügeln mit Respawn Richtung Boss...). Doch da der Raidloot nicht unbedingt unter dem Begriff "toll" subsumiert werden kann, dank eingeführtem Strahlensystem (Geargating-Attribut seit Moria) zum Selbstzweck degeneriert, ziehen einige doch lieber weiter gen DN, der Vorgänger-Instanz (wenn man es so sagen möchte).

Das Scharmützelsystem ist nett und dynamisch, die Belohnungen nützlich aber sehr teuer. Die Flexibilität der Bosse ist leicht durchschaubar, die Effizienz ist bislang leider noch im Solobereich bei Vergleich Kosten<->Nutzen höher, sodass Schlachtgruppenscharmützel kaum bis gar nicht stattfinden.
Dadurch haben Mützel den Status eines Wiederholungs-Powergrinden mit dem Charme des Furbolgs-Prügeln aus Vanilla-WoW. Wer hier Abwechslung sucht dem bleibt nur ein erhöhter Schwierigkeitsgrad oder Auslassen. Für die Grinder ist das natürlich die Offenbarung.

Einen Eid auf die Offenbarung hat der für die Strahlen verantwortliche Designer geleistet. Das Geargating-Problem wurde nach eigenem Bekunden erhört, die Folge: Von der einfachsten bis zur schwersten Instanz, ob Hard- oder Questmodus - es gibt immer Tauschmünzen, weshalb für die schwierigeren Instanzen kaum Spieler gefunden werden. Zugleich wurde auch für die neue Raidinstanz der Wert für die erforderlichen Strahlen erhöht - zwar ist man jetzt erst bei deutlich mehr Grauen-Malus zufällig betäubt, dafür sinkt die Nützlichkeit gen Erdboden.

Die besseren Klassengegenstände gibt es zur Herstellung mittels Raredrop aus einer 6er Ini, was zum xfachen Lotto mutiert: Nicht nur muss das Item in der Truhe sein und erwürfelt werden, nein, die daraus entstandene Waffe sollte entsprechende Stats beim Identifizieren besitzen. Klassen, die auch noch die "Kopfstats" benötigen, sehen sich mit noch einem Multiplikator konfrontiert. Hier herrscht nach wie vor Nachbesserungsbedarf.

Das Handwerk selbst erfuhr dank Multi-Erzeugnissen (mehrere Ergebnisse für das gleiche Item, vorher einstellbar) eine kleine Renaissance, in Zusammenarbeit mit dem neu eingeführten herstellbaren 4. Reliktslot können sich jetzt all diejenigen freuen, die etwas Geld mit dem Handwerk verdienen wollen - auch wenn dank xtem Powertwink das Angebot gelinde gesagt "galoppierend inflationär" ist.

Den Begriff einer Inflation wirklich über-strapazierend dürfte wohl das legendäre Waffensystem sein: Durch die Anhebung der Stufen auf 65 heißt es für einige Klassen: "Und noch eine Runde powergrinden". Dank neuen Spruchrollen zur gezielten Anpassung der Waffen (Anhebung der Stufe, gezielter Austausch von Legacies) ist mehr Individualität vorhanden, in Kombination mit der Kopplung des Rollenerwerbs an Tauschmünzen sogar deutlich mehr Grind.

Die epische Buchgeschichte ist schön, aber mitunter lästig (gerade im Hinblick auf die Epilog-Quests). Grundsätzlich ist aber alles schön in Szene gesetzt.

Die Instanzen sind zwar schön designed, aber recht schlauchartig und folgen dem allgemeinen Trend "kürzer ist besser". Was aber am Schwierigkeitsgrad nichts ändert, sofern man den Hardmodus anstrebt, den es nun auch für die neue Raidinstanz gibt.

Alles in allem kann man nicht wirklich klagen, für ein AddOn wurden die Karten ordentlich neu gemischt. Wirklich viel Neues darf nicht erwartet werden - der Rest wird aber, wie gewohnt, in Buchupdate-Form nachgeliefert.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Quietschgurke

23.03.2010, 12:36 Uhr

Ist doch schön, wenn alle mal einer Meinung sind.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Alurian

23.03.2010, 12:17 Uhr

Das steht ja auch so im Fazit... ;-)

Zitieren  • Melden
0
0
  

xXkeNNyXx

23.03.2010, 12:00 Uhr

Zitat von Shariko

Shariko schrieb:

Vielleicht ist die Erweiterung "Die Belagerung des Düsterwalds" nicht ganz so umfangreich wie "Die Minen von Moria", aber dafür zahlt man ja auch weniger und levelt auch "nu... komplettes Zitat anzeigen


Da möchte ich mich mal meinem Vorredner anschließen.
Für 20 Euro ist das doch in Ordnung.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Shariko

23.03.2010, 10:03 Uhr

Vielleicht ist die Erweiterung "Die Belagerung des Düsterwalds" nicht ganz so umfangreich wie "Die Minen von Moria", aber dafür zahlt man ja auch weniger und levelt auch "nur" bis Lvl 65. Des weiteren gibt es diese Erweiterung ja auch nicht im Laden in einer Box zu kaufen, sondern nur als elektronische Erweiterung über das Accountsystem von Codemasters.
Da kann man vielleicht zweigeteilter Meinung sein, aber die Entwickler selber haben für diese Erweiterung generell weniger Zeit gebraucht als für die Minen.

Aus meiner Sicht kann man dann auch verschmerzen, dass es keine neue Klasse gibt und dass die Erweiterung ansich nicht ganz so umfangreich ist wie die letzte. Denn so gesehen macht auch Kleinvieh Mist und Hauptsache ist doch, dass die Geschichte sinnvoll fortgeführt wird und dass dem Spielspaß kein Abbruch getan wird.

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

MMOGs - Studie listet Top 10 umsatzstärkste Abo-Spiele 2013

Studie listet Top 10 umsatzstärkste Abo-Spiele 2013

Die Marktforschungs-Plattform SuperData hat eine Liste mit den zehn umsatzstärksten Onlinespiele...

MEHR ZUM SPIEL

Hoppe, hoppe Reiter…

Die Erweiterung HdRO:Die Reiter von Rohan im Test  Hoppe, hoppe Reiter…

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Guide: Die Himmelspiraten-Erfolge und die Geschichtsjagd

Guide: Die Himmelspiraten-Erfolge und die Geschichtsjagd

In unserem Leitfaden fassen wir zusammen, welche Erfolge ihr in "Die Himmelspiraten von Tyria" holen könnt und wo sich die Lager der Ätherklingen b...

HIGHLIGHTS

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung