Heroes of Might & Magic 5: Tribes of the East

Heroes of Might & Magic 5: Tribes of the East - Im Osten viel Neues

Mit einem zweiten Addon wollen Ubisoft und die Entwickler von Nival Interactive das große Kapitel rund um Heroes of Might & Magic 5 abschließen. Ob Tribes of the East dies in ansprechender Art und Weise schafft oder die Fans nur ein ödes Zusatzpaket erhalten, wollten wir natürlich ganz genau wissen.

von  • 

Im Fantasy-Reich Ashan kehrt noch immer keine Ruhe ein - ständig tauchen neue Bedrohungen in Form von Dämonen, tödlichen Artefakten oder unheilvollen Prophezeiungen auf. So auch im Add-on Heroes of Might & Magic 5: Tribes of the East. Der Name des Erweiterungs-Packs ist Programm, spielen doch die wilden Orkstämme aus dem Osten des Landes die Hauptrolle. Doch dazu später mehr. Die Hintergrundstory dreht sich nämlich nicht nur um die grobschlächtigen Kriegsmaschinen auf zwei Beinen, sondern unter anderem auch um den Necrolord Arantir, der einen blutigen Kampf gegen die Armee der Dämonen austragen muss - und die Prophezeiung des Dark Messiah spielt ebenfalls eine nicht zu verachtende Rolle. Apropos Dark Messiah: Zum gleichnamigen Action-Rollenspiel gibt es zahlreiche Parallelen und ihr trefft auf so manch bekanntes Gesicht - zu viel sei an dieser Stelle allerdings nicht verraten.


Wo sind denn die Orks?
Blöde Frage in der Kapitelüberschrift, die jedoch ihre Berechtigung hat. Denn obwohl die Orks als "Hauptattraktion" von Tribes of the East angekündigt werden, bekommt man sie - abgesehen vom Tutorial - anfangs gar nicht zu Gesicht. Zunächst schlägt man mit Necrolord Arantir eine Schneise durch die Dämonenschar, bevor man im Verlauf der Kampagne (endlich) die Grünhäute kommandieren darf. An sich ist dieser Umstand nicht sonderlich schlimm, denn auch die Missionen rund um Arantir bieten sowohl Spannung als auch Herausforderung. Allerdings ähneln die Einsätze des Necrolords teilweise recht stark dem Material aus dem Hauptprogramm und man hat ständig das Bedürfnis, endlich die Orks in die Schlacht schicken zu dürfen. Etwas Geduld ist demnach angesagt - warum auch immer Nival Interactive diese Reihenfolge der Missionen gewählt hat.

Apropos Kampagne: Diese bietet mehr als Dutzend Gebiete, die ihr im bewährten Rundenprinzip durchforstet. Inklusive der obligatorischen Schlachten können sich Fans je nach Spieltempo auf rund 20 bis 25 Stunden zusätzliche Strategiekost freuen - ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zudem wird das Hauptspiel nicht benötigt, um in die Welt von Tribes of the East einzutauchen - prima. Allerdings muss man eines der Fairness halber eingestehen: Die Kampagne ist happig. Einsteiger, die mal kurz in das Might & Magic-Universum reinschnuppern wollen, werden das Add-on schon nach kurzer Zeit wutentbrannt in die Ecke pfeffern. Selbst gestandene Profis haben an der ein oder anderen Mission ordentlich zu knabbern.

Doch kommen wir jetzt endlich mal zu den Orks. Diese gesellen sich als neue spielbare Fraktion hinzu und bieten einige recht interessante Spielansätze. Auf den ersten Blick wirken die Grünhäute, die gemäß den Fantasy-Standards mit Hilfsvölkern wie Goblins oder riesigen Zyklopen aufs Schlachtfeld ziehen, nicht gerade sonderlich gefährlich. Klar, sie teilen im Nahkampf kräftig aus, doch tödliche Magie ist von ihrer Seite aus nicht zu befürchten. Warum die Orks dennoch bei jedem Feind das Blut zu Eis gefrieren lassen? Der Blutrausch! Mit Hilfe dieser Fähigkeit gewinnen die Grunzer mit jedem erfolgreichen Angriff an Stärke. Je länger ein Gefecht dauert, desto mächtiger werden die Krieger. Zudem verfügen die Orks über ein hohes Maß an natürlichem Widerstand gegen Magie - das normale "cast and forget" anderer Schlachten ist somit überwiegend passé. Allerdings sollten die Kerle nicht über längere Zeit tatenlos auf dem Schlachtfeld stehen, denn sonst verfliegt der Rausch wieder. Schon alleine diese beiden Fähigkeiten verleihen den Schlachten mehr taktische Tiefe und sorgen auch im Multiplayer-Modus für frischen Wind.


Auf den Opfertisch mit ihm
Doch auch abseits der neuen Fraktion gibt es neue Features zu entdecken. So ist es ab sofort möglich, Einheiten seiner Wahl auf den Opferaltar zu legen und sie gegen Erfahrungspunkte einzutauschen - da lacht das Herz eines jeden finsteren Feldherren. Was sich im ersten Moment nach einer zwiespältigen Wahl anhört, entpuppt sich - vor allem im Angesicht des hohen Schwierigkeitsgrads - als willkommene Alternative, um den eigenen Helden samt Gefolgschaft aufzuleveln. Am besten schnappt man sich einige unwichtige Einheiten, wirft sie auf den Opfertisch und erfreut sich am Fluss der Punkte.

Apropos Held: Wer diesen verskillt, braucht sich nicht mehr zu ärgern. In speziellen Schreinen darf man die Heroen ab sofort neu trainieren und mit anderen Talenten ausstatten. Das erleichtert vor allem Einsteigern das Experimentieren mit den Skilltrees. Damit aber noch immer nicht genug: Um die eigene Armee etwas interessanter und variantenreicher zu gestalten, stehen für die meisten Einheiten gleich zwei Upgrade-Optionen zur Wahl. Soll es ein netter Geisterdrache sein oder doch lieber der defensiver ausgerichtete Spektraldrache? Diese Wahlmöglichkeiten machen einen besonderen Reiz aus und geben euch mehr Freiraum im Aufbau des Militärs.

Technisch hingegen ist Stillstand angesagt. Klar, es gibt - schon aufgrund der neuen Fraktion - neue Einheiten zu bewundern, und diese stehen ihren Kameraden in Sachen Detailreichtum und Animationen in nichts nach. Dennoch gibt es keinerlei Verbesserung in puncto Effekte, Texturen oder anderen Bereichen der Grafik zu verzeichnen. War allerdings auch nicht wirklich zu erwarten.

WEITERE INFOS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Heroes-Guide: Tipps, Tricks und Infos zu allen Helden

Heroes-Guide: Tipps, Tricks und Infos zu allen Helden

Für Neulinge werden die ersten Partien in Dota 2 sehr schmerzhaft werden, denn wer keine Ahnung von den verschiedenen Helden hat, gerät schnell in...

HIGHLIGHTS

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung