• GameStar-Network

Hearthstone: Heroes of Warcraft - Einsteiger-Guide und Hilfe beim Deck-Bau

Einsteiger-Guide und Hilfe beim Deck-Bau

von  • 

Der Shop

Der einfachste Weg, um neue und seltene Karten für die eigene Sammlung zu erhalten, führt in den Shop. Dort seht ihr, dass eine Packung jeweils aus 5 Profikarten besteht und 100 ingame Gold kostet. Mindestens eine der Zufallskarten ist von seltener Qualität (blau). Epische Karten (lila) und legendäre Karten (orange) sind aber genauso möglich und nicht auf nur eine Karte pro Pack beschränkt. Die 100 Gold hat man man dank täglicher Quests in 2-3 Tagen zusammen, wer jedoch Zeit hat, kann neben den Questbelohnungen einfach durch Siege das ingame-Konto füllen. Für jeden dritten Triumph erhaltet ihr nämlich weitere 10 Gold. Auf diese Weise lassen sich am Tag bis zu 100 Goldstückchen (entspricht 30 Siegen) zusätzlich verdienen. Wer den Aufwand scheut, kann natürlich auch Echtgeld investieren.

Die Arena

Neben dem Shop ist die Arena die zweite Möglichkeit, Gold bzw. Geld zu investieren. Der Zutritt kostet 150 Gold und lässt euch die Wahl aus einem von drei zufälligen Helden. Im Anschluss an diese Entscheidung bekommt ihr 30 Mal drei zufällige Karten präsentiert und zieht jeweils eine, bis das Deck voll ist. Dabei sind auch Legendaries möglich und die Grenze von zwei Karten eines Typs wird aufgehoben. An dieser Stelle ist es jedoch nicht nur wichtig, die Karten untereinander zu bewerten, sondern auch das Deck als Ganzes im Auge zu behalten. Es kann durchaus Sinn machen, eine im direkten Vergleich schlechtere Karte zu wählen, wenn sich dadurch die Manakurve verbessert. So ist es grundsätzlich ratsam, mehr kleine als große Minions zu spielen. Sobald man sich mit dem halbzufälligen Deck angefreundet bzw. abgefunden hat, geht es ans Eingemachte. Ihr tretet gegen andere Arena-Spieler an und versucht, so viele Siege wie möglich zu erringen, eh ihr drei Mal verliert. Die Belohnung richtet sich nach der Erfolgsbilanz, ab ungefähr 5 Siegen hat man seinen Einsatz im direkten Vergleich mit dem Shop wieder raus. Neben Packs locken auch Gold und Arkanstaub. Der Staub wird benötigt, um Wunschkarten gezielt herzustellen.

Arkanstaub und Crafting

In den Herstellungsmodus gelangt man über die Sammlung mit einem Klick auf den entsprechenden Button. Ohne Arkanstaub werden dort alle Karten, die ihr nicht besitzt, ausgegraut sein. Vorhandene Karten können hingegen entzaubert werden und hinterlassen je nach Wertigkeit Arkanstaub - insbesondere goldene Karten sind sehr ergiebig. Da man ohnehin nur jeweils zwei Karten eines Typs im Deck führen darf, sollte man auf diese Weise Überschüsse verwerten. Einzeln suchen müsst ihr natürlich nicht und könnt das Umwandeln automatisch erledigen lassen. Die Basiskarten lassen sich übrigens nicht verwerten. Sobald ihr mindestens 40 Arkanstaub angehäuft habt, werden die ersten ehemals ausgegrauten Karten bläulich unterlegt. Klickt auf sie und euch wird angezeigt, wie viel Arkanstaub der Herstellungsprozess verschlingen wird. Wer auf Ästhetik wert legt, schränkt vorher auf goldene Karten ein. Diese sind jedoch sehr teuer und leisten auch nicht mehr als ihre normalen Pendants. Über den Herstellungsmodus könnt ihr euch auch alle Karten anschauen, ein wenig stöbern und Strategien überlegen.

WEITERE GUIDES

Hearthstone: Heroes of Warcraft
Naxxramas Heroic-Guide

In unserem Hearthstone-Guide, wollen wir euch Wege aufzeigen, um die Naxxramas-Bosse im heroischen Modus... Hearthstone: Heroes of Warcraft: Naxxramas Heroic-Guide

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

HIGHLIGHTS