Guild Wars 2 - Nach der Beta ist vor dem Ersteindruck

Wird Guild Wars 2 unsere Erwartungen erfüllen? Wird sich das kommende Fantasy-Online-Rollenspiel tatsächlich von den anderen gängigen MMORPGs abheben? Am Wochenende hatten wir endlich die Gelegenheit, einigen Fragen auf den Grund zu gehen und uns eine Weile in Tyria zu tummeln - und neben der persönlichen Story gab es allerhand zu entdecken.

von  • 

Mit einem Mesmer-Mensch, Nekromanten-Charr und Krieger-Norn ging es auf Erkundungstour. So konnten wir nicht nur die Sitten und Gepflogenheiten der einzelnen Völker auschecken, sondern auch die völkerspezifischen Areale durchforsten. Alle Rassen beginnen in einem eigenen Startgebiet rund um deren Hauptstädte. Aber keine Sorge, wer gerne mit Freunden zusammenspielen möchte, kann über die Stadtportale jederzeit auch die anderen Areale aufsuchen.

Gemeinsam statt einsam spielen
Generell baut Guild Wars 2 auf das gemeinsame Spielen auf, wie die Umsetzung der dynamischen Events deutlich zeigt. Überall in den weitläufigen Gebieten verteilt laufen Ereignisse ab. Ist man in der Nähe eines Events, dann poppt eine Meldung am Bildschirmrand mit einer Aufgaben-Beschreibung auf - für jeden Spieler. Wird man aus der Aufgabenstellung mal nicht sofort schlau, findet sich in der Nähe auch ein NPC, den man noch mal ausquetschen darf. In Guild Wars 2 klappert man also nicht die Städte und Außenposten nach Ausrufezeichen und Auftraggebern ab, die uns dann in die weite Welt hinausschicken. Stattdessen stolpern wir beim Erkunden über abwechslungsreiche Aufgaben.

Die öffentlichen Events sind zwar nicht neu und bereits aus Warhammer Online oder RIFT bekannt, aber ArenaNet geht noch einen Schritt weiter. Denn bis auf die persönliche Story gibt es in Guild Wars 2 keine Quests in klassischer Form. Egal, ob die Zentauren einen Angriff auf eine Menschen-Garnison starten, Spinnen und Wespen eine Obstbaumfarm unsicher machen, oder ein Gütertransport eine Eskorte benötigt, all diese Dinge sind in dynamische Events verpackt. Und damit das mit dem gemeinsamen Spielen auch klappt, kann sich jeder Spieler einfach anschließen und bekommt ebenfalls seine Belohnungen ab. Denn ist ein Ereignis erfolgreich abgeschlossen, füllt sich das Konto automatisch mit Erfahrungspunkten und Karma. Dabei richtet sich die Belohnungshöhe nach dem Einsatz und wird in die Stufen Bronze, Silber und Gold eingeteilt. Das Hin- und Her-Reisen zwischen den Quest-Punkten und Auftraggeber ist also passé.

Karma ist in Guild Wars 2 eine spezielle Währung, für die man Ausrüstungsgegenstände, Waffen, Material und Rezepte für Handwerker, Tauchgeräte, Transmutationssteine und andere nützliche Dinge erhält. Diese Waren gibt's von den NPCs, die sich im Umfeld der Events tummeln. Zudem lohnt sich immer wieder ein Blick in die In-Game-Mails. Oftmals kommt nämlich ein Dankeschön mit ein paar Groschen im Anhang per Post. Den Gang zum Briefkasten könnt ihr euch sparen, die Post öffnet man praktisch und schnell über das Benutzermenü.

Guild Wars 2 - Harpy: Schreiende, gut bewaffnete Harpien sind der Fluch aller unvorbereiteten Reisenden. Bild davor nächstes Bild

Guild Wars 2 - Harpy: Schreiende, gut bewaffnete Harpien sind der Fluch aller unvorbereiteten Reisenden.

Bild 11 von 15 




Orientierungshilfe
Anfänglich mag sich ein Neuling noch etwas verloren vorkommen - man hat ja kein Questbuch, an das man sich festhalten und entlang hangeln kann. So steht es einem frei, ob man nun den Weg nach links oder rechts einschlägt. Aber keine Sorge: Die umfangreiche Karte liefert ausreichend Auskunft über das Areal. Und damit man bloß kein Event-Gebiet verpasst, kann man Späher-NPCs ansprechen, die uns all die Ereignisse in der Umgebung in die Karte zeichnen, sogar mit Angabe des empfohlenen Levels. Somit hat man also immer eine Orientierungshilfe.

Die Ereignisse sind mit der Geschichte von Tyria verwoben und glaubwürdig in das jeweilige Gebiet eingefügt. Die Zentauren machen den Menschen das Leben schwer, während man bei den Charr nicht nur auf feindliche Legionen sondern auch auf Geister verstorbener Ascalon-Krieger stößt. Kämpfe dominieren die Aufgaben, aber abseits vom Kloppen und Zerstören gibt's auch Überraschungen und Aufgaben für Pazifisten. So liefert man sich auch mal eine Schneeballschlacht, füttert Kühe, oder gießt Blümchen. Oder wie wäre es, mal in der Haut eines Leoparden oder Schweins zu stecken? Als Leopard scheucht man dann Hasen auf, während das Schwein nach Trüffeln stöbert. Überraschungen motivieren und sorgen für Abwechslung. Das hält erst einmal Abnutzungserscheinungen fern. Es bleibt zu hoffen, dass ArenaNet den Bogen bis zum Endgame gespannt halten kann.

Dynamische Events, die sich anpassen
Die Ereignisse laufen ständig und überall ab, egal ob gerade Spieler anwesend sind oder nicht - und das hinterlässt auch mal Spuren. Wurde zuvor eine Siedlung oder Farm überrannt, dann werden Reisende noch das Ausmaß der Zerstörung sehen. Zum Beispiel wabbern noch Rauchschwaden in der Luft, oder es liegen Trümmerteile herum. Manchmal pflastern auch Leichen den Boden, stumme Zeugen einer grausamen Schlacht.



Weiterführende Links:

WEITERE INFOS

Guild Wars 2
Kostenloses Probe-Event angekündigt

ArenaNet kündigte jetzt ein kostenloses Probe-Event für das Online-Rollenspiel Guild Wars 2 an. Los... Guild Wars 2: Kostenloses Probe-Event angekündigt

Guild Wars 2
»Feature-Release September 2014« verfügbar

Für Guild Wars 2 gibt es neue kostenlose Inhalte: Das »Feature-Release September 2014« ist ab sofort... Guild Wars 2: »Feature-Release September 2014« verfügbar

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Jikan Zanguin

22.02.2012, 16:23 Uhr

Gegner nutzen nichtmehr die gleichen Skills wie man selbst. Es wäre also schwierig die skills von gegner zu klauen ;)

Zitieren  • Melden
0
0
  

Woipadinger

22.02.2012, 15:59 Uhr

Ich bin schon sehr gespannt was bis zur Erscheinung noch geändert wird, das man nach dem Tod mit einem stapelbaren Debuf belegt wird der einen schwächt kennt man ja schon aus dem ersten Teil, (der ging nur weg wenn man sich in eine Hauptstadt geportet hat),den wollten sie eigentlich abschaffen aber ..warum auch immer, sie haben es wieder eingebaut.
Das hat erhebliche Nachteile wenn man mal wirklich harte aufgaben zu erledigen hat, nach dem zweiten Versuch ist dann meistens schluss weil man einfach zu stark abgeschwächt wird. Rüstungsabnutzung alleine ist da sinvoller.
Was ich auch schade finde ist das man seine Skills von selbst bekommt. sie wollten eigentlich das System aus dem ersten Teil übernehmen . Bei dem hat man durch das Töten von "Named"Feinden seiner Klasse die Möglichkeit gehabt nach dem Ableben des Gegners einen Skill des Gegners zu bekommen. Auch die Elite Skills (und nicht nur 3).
Das wäre doch viel interessanter gewesen als die Skills geschenkt zu bekommen.
Das sind die einzigen Kritikpunkte die ich bisher finden konnte:-P
Ich hoffe das sie sich das nochmal überlegen bei Arenanet weis man ja nie! :-)

Zitieren  • Melden
0
0
  

Rosu

21.02.2012, 21:50 Uhr

ign-Bericht Unter dem Creating a Character Video, ist eine Beschreibung von einer Eventkette im Norn Startgebiet. Gibt nen Einblick, was einen am Anfang so begegnet.
Es gab auch eine Eventreihe mit Piraten, die man dann auf ihre befestige Insel zurückgetrieben hat und erstmal Kanonentürme etc. ausschalten muss, damit man sie aufhalten kann.

Ewig wird es neue Inhalte nicht geben, jedoch bietet es für mich mehr Motivation als Quests mit herumstehenden Mobs zu erledigen.
Werde diese Events wohl gerne öfters machen. (Sidekick in anderen Startgebieten, Events die man beim ersten Mal nicht erlebt hat etc.)
Und wenn irgendwann nicht mehr: Gibt ja nochs PvP, WvW und Dungeons oder schon nen Addon.

Zitieren  • Melden
0
0
  

chips7

21.02.2012, 21:42 Uhr

Zitat von psiri

psiri schrieb:

Das wird wohl jedem klar sein, dass das Hauptelement des Spiels immer noch das Kämpfen ist.


Oh *schreck* Echt?
Kleiner Tipp: Versucht euch einfach bewusst zu sein, dass bei Arenanet auch mit Buchstaben, Zahlen und Zeichen programmiert wird. Man kann auch schlicht zu viel erwarten. Wenn ich nur schon die Diskussionen um die Grafik bei den Kollegen anschaue, muss ich mir einfach an den Kopf fassen und mich fragen, was die Leute eigentlich glauben. Es gibt schon einen Grund, wieso kein MMO mit Massenkämpfen je Highendgrafik und gute Performance unter einen Hut gebracht hat. Genauso ist es auch mit vielen anderen Dingen. Die Events werden etwas dynamischer sein als bei der Konkurrenz, aber kein Wunder erbringen. Das ist das, was man realistisch erwarten darf.

Zitieren  • Melden
0
0
  

psiri

21.02.2012, 20:05 Uhr

Zitat von Gortun

Gortun schrieb:

Eine Befürchtung die ich habe:
ICh habe die Befürchtung dass das hochgepriesene Eventsystem seine markel hat. Auch wenn es immer eine andere kleine Story ist, ist es letztendlich nicht auch einfach... komplettes Zitat anzeigen



Das wird wohl jedem klar sein, dass das Hauptelement des Spiels immer noch das Kämpfen ist.

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

Guild Wars 2 - Im Bann des Drachen, Teil 1: Die Patchnotizen

Im Bann des Drachen, Teil 1: Die Patchnotizen

In Guild Wars 2 setzt sich am 29. Juli 2014 die lebendige Geschichte fort. Die dritte Episode der zweit...

MEHR ZUM SPIEL

Unser Guild Wars 2 Koch-Guide

So steigt ihr schnell und effizient zum Meisterkoch auf  Unser Guild Wars 2 Koch-Guide

Guild Wars 2 Crafting-Guide

Wir verraten euch das 1x1 des Handwerks.  Guild Wars 2 Crafting-Guide

Das große Guild Wars 2 Quiz

Du kennst dich blind in der Welt von Guild Wars 2 aus? Dann teste dein Wissen im Quiz.  Das große Guild Wars 2 Quiz

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Unser Guide zu GTA Online

Unser Guide zu GTA Online

Aufgeschmissen in Los Santos? Wir verraten euch, wie ihr eure Reputation und eure Kohle in GTA Online ratzfatz nach oben treibt.

HIGHLIGHTS

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide