GTA 5 - Unsere persönlichen Lieblingsmomente in GTA 5

GTA kann so vieles, eines aber am besten: massig Möglichkeiten bieten, Scheiße zu bauen. Solche, die man im echten Leben nicht einmal erdenken würde. Hier lest ihr unsere ganz persönlichen WTF- und Lieblings-Momente, die GTA 5 so besonders machen.

von  • 

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Die Karre steckt im Heli / Zeppelin als explosiver Hubschrauberlandeplatz

Micha in „Die La(n)dung auf dem Zeppelin“

Nach einem Flugzeugdiebstahl und der Unterbringung der Passagiermaschine in Trevors Hangar bin ich mit dem Frogger Heli zum nächsten Fragezeichen-Charakter geflogen. Das heißt, das wollte ich. Als ich über dem öffentlichen Platz kreiste, auf dem dieser merkwürdige Mann sein halluzinogenes Zeug legalisieren will, entdeckte ich beim Runtergehen einen Zeppelin. Gar nicht weit, keine Minute mit dem Helikopter weg.

Da denke ich automatisch wie Trevor. Nicht an den Profit beim Scheißebauen, aber zumindest an Blödsinn treiben. Ich flog also hin, um der fliegenden Zigarre mit meinen Rotorblättern den Bauch aufzuschlitzen, was mir beinahe selbst das Leben gekostet hätte. Klappte nicht. Dann entschied ich mich, auf dem Ding zu landen und ein bisschen Höhenluft auf der strammen Oberfläche dieses Ungetüms zu schnuppern. Sichtlich davon gelangweilt, lies sich der Hubschrauber lieber in den Tod fallen, als mir weiter dabei zuzusehen.

Mir wurde es auch öde, woraufhin ich erst einmal das Sturmgewehr vor meine Füße richtete und entschied abzudrücken. Nichts. Kein Kratzer. Bei der Waffenwahl kamen mir jedoch die Haftbomben in die Augenwinkel und mit ihnen die Idee, das Teil zu sprengen. Also habe ich etwa 5000 $ in Sprengstoff auf Wolkenkratzerhöhe investiert, mich auf den Flügel gestellt, um schnell noch ein Angeber-Selfie zu knipsen.

Dann schnell mit dem Fallschirm nach unten, um von dort das Feuerwerk zu bestaunen. Das Ding zerplatzt wie ein riesiger Ballon. Und die 3 Sterne im Fahndungslevel war es allemal wert.

Mein bisher tollstes, selbstgemachtes Erlebnis in GTA 5.

Michael Günther


Tobi - "Und dann bin ich in den fliegenden Helikopter gefahren"

Warum ich offene Spielwelten liebe? Weil sich darin immer so herrliche verrückte Dinge anstellen lassen, auf die man es noch nicht einmal aktiv abgesehen haben muss. Auch Grand Theft Auto 5 bietet solche Momente, die einen mit offenem Mund vor dem Bildschirm sitzen und denken lassen: Was zum Teufel ist da gerade eigentlich passiert?

Und beim neuesten Ableger der Open-World-Actionspielreihe von Rockstar Games hat es nicht allzu lange gedauert, bis mir ein solcher Moment wiederfahren ist: Irgendwie hatte ich mir recht schnell gleich mehrere Sterne an Fahndungslevel eingefangen und entschloss mich aufgrund des am Bildschirmrand aufblinkenden Hinweises, die uniformierten Verfolger über Nebenstraßen abzuhängen. Das führte mich erst durch ein abgelegenes Villenviertel in den Hügeln am Stadtrand und schließlich auf unbefestigte Straßen in irgendwelchen Bergen – wo genau das war, weiß ich nicht einmal mehr, nach der nur kurzen Spielzeit fehlte mir ohnehin noch komplett die Orientierung.

Und während ich da so um die unübersichtlichen Kurven driftete und versuchte den an PS nicht armen Sportwagen irgendwie auf der sandigen „Straße“ zu halten, wobei neben mir am Abgrund der Serpentinen ein Polizeihubschrauber seine Bahnen zog, hinter mir die Polizeiwagen immer näher kamen und ich hektisch zwischen Front- und Rückansicht hin und her wechselte, war es auch schon geschehen: Eine Gruppe Wanderer kreuzte meinen Weg, der erste landete am Kühlergrill, der zweite samt Rucksack auf der Windschutzscheibe. Vor lauter Schreck verzog ich den Analogstick nach rechts, der Wagen nutzte einen Stein am Wegesrand als Sprungbrett in die Freiheit und krachte seitlich in den mich zuvor verfolgenden Helikopter – „Mission Failed!“

Oder um es mit den abgewandelten Marketing-Worten eines Shooters-Herstellers zu sagen: Only in GTA 5!

Tobias Ritter

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Die Karre steckt im Heli / Zeppelin als explosiver Hubschrauberlandeplatz

WEITERE INFOS

GTA 5
IS-Terroristen nutzen wohl Spielszenen als Propaganda

Die Terrororganisation »Islamischer Staat« nutzt offenbar Spielszenen aus Call of Duty und GTA 5 zur... GTA 5: IS-Terroristen nutzen wohl Spielszenen als Propaganda

GTA 5
Auf Xbox One, PS4 und PC wohl mit First-Person-Modus

Rockstar Games hat angedeutet, dass es in der PC-, PS4- und Xbox-One-Version von GTA 5 eine First-Person-Perspektive... GTA 5: Auf Xbox One, PS4 und PC wohl mit First-Person-Modus

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

GTA 5 - Release-Termin für PS4, Xbox One und PC bekannt gegeben

Release-Termin für PS4, Xbox One und PC bekannt gegeben

Nach Wochen und Monaten der Spekulationen und Gerüchte hat Rockstar Games endlich einen of...

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Beginner-Guide zum Überleben in Don’t Starve

Beginner-Guide zum Überleben in Don’t Starve

Don't Starve verlangt nur von euch, dass ihr in einer unwirtlichen Welt überlebt. Klingt eigentlich recht simpel, ist aber zu Beginn relativ kompliziert. Viele...

HIGHLIGHTS