• GameStar-Network

Dragon Age: Origins - Darum gibt es keine Remastered-Version

Bei BioWare war eine Remastered-Version des ersten Dragon Age bereits im Gespräch. Aufgrund von technischen Hürden hat man sich aber gegen eine Neuauflage des Klassikers entschieden.

von  • 


Dragon Age: Origins

Vor allem im Vergleich mit dem kürzlich erschienenen Dragon Age Inquisition , sieht das erste Dragon Age von 2009 mittlerweile recht altbacken aus. Eine Neuauflage im neuen Grafikgewand ist trotzdem aktuell nicht geplant, wie Executive Producer Mark Darrah bei BioWare via Twitter bekannt gegeben hat.

Die Begründung: Eine Remastered-Variante von Dragon Age: Origins müsste man in einer neuen Engine, wie der Frostbite 3 von Inquisition, komplett neu nachbauen. Die Eclipse-Engine von 2009 sei nicht dazu geeignet auf den neuen Konsolen verwendet zu werden. Man habe laut Darrah bei BioWare intern darüber gesprochen und festgestellt, dass der Aufwand zu groß sei.

WEITERE NEWS

Dragon Age: Origins
Entwickler haben nicht mit Nachfolger gerechnet

Bei der Entwicklung von Dragon Age: Origins war man sich bei BioWare nicht im Klaren darüber, wie erfolgreich... Dragon Age: Origins: Entwickler haben nicht mit Nachfolger gerechnet

Dragon Age: Origins
Die besten Mods fürs Gratis-RPG

Zurzeit gibt es bei EA Origin Dragon Age Origins "auf's Haus" und wir zeigen dir, wie man mit Mods aus... Dragon Age: Origins: Die besten Mods fürs Gratis-RPG

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Asgaard

21.01.2015, 09:07 Uhr

Finde ich persönlich überhaupt nicht nötig. Selbst wenn es eine solche Version gäbe würde ich sie nicht kaufen. Die Grafik des ersten Dragon Age ist vielleicht nicht High-end aber irgendwie Zeitlos.

Zitieren  • Melden
1
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

Dragon Age: Origins - Die besten Mods fürs Gratis-RPG

Die besten Mods fürs Gratis-RPG

Die beste Werbung für ein neues Spiel, ist einen grandiosen Vorgänger gratis anzubieten und die...

HIGHLIGHTS