Black Mirror 2 - Gruseln war gestern

Um bei der Wahrheit zu bleiben, war Gruseln nicht gestern, sondern vor fünf Jahren, als Black Mirror sich anschickte, eine lange Adventure-Durststrecke zu beenden und den Beweis anzutreten, dass Point&Click auch Abseits der Shooter-Schwemme die Kassen klingeln lassen konnte.

von  • 

Als Fan des Genres kann man sich über diese Signalwirkung nur freuen und ehrfurchtsvoll den Hut ziehen. Mittlerweile schreiben wir jedoch das Jahr 2009. Die Highlights kommen praktisch im Monatstakt und Spiele wie The Whispered World oder The Book of Unwritten Tales buhlen um die Käufergunst. Die Konkurrenz schläft also nicht und obwohl Black Mirror II ein faszinierendes Spiel ist, sei an dieser Stelle schon festgehalten, dass der Nachfolger des Überraschungshits keine erneute Revolution einleiten wird.

Diese Tatsache macht den Spross von Entwickler Cranberry aber nicht minder interessant, vor allem wenn man bedenkt, dass auch Spieler, die die Geschichte rund um den Fluch der Familie Gordon verpasst haben, ohne spürbare Nachteile an die Geschehnisse rund um das englische Städtchen Willow Creek und Schloss Black Mirror Castle herangeführt werden. Zwölf Jahre sind seit den mysteriösen Ereignissen ins Land gezogen und obwohl die Story in sich abgeschlossen und der Fluch gebrochen schien, war abzusehen, dass es über kurz oder lang eine Fortsetzung geben würde. Dass euch ein halbes Jahrzehnt später der Nachfolger ans andere Ende der Welt, nämlich ins beschauliche Dörfchen Biddeford an der Atlantikküste der USA, verfrachten würde, hätten sich wohl aber nur die Wenigsten denken können.


Trotz zahlreicher Details wirken viele Räume recht leblos.

Dort schlüpft ihr in die Rolle von Darren Michaels, der mit seinen 20 Jahren aufs College geht und Physik studiert. In Jeans und T-Shirt, nie um einen Kommentar verlegen, ist der Gute ein stinknormaler, amerikanischer Durchschnittstyp. Um seine knappe Studentenkasse aufzubessern, jobbt Darren im Fotoladen des unsympathischen Kotzbrockens Fuller, der in seiner widerlichen Art, Spaß daran zu haben scheint, das Arschloch raushängen zu lassen. Der ranzige Suffkopp, der von Fotografie soviel versteht wie eine Kuh vom Fliegen und der bei weiblicher Kundschaft auch seine Finger nicht im Griff zu haben scheint, kann sich mit seinem heruntergekommenen Geschäft eh nur noch durch ahnungslose Touristen und krumme Machenschaften über Wasser halten. Und als wäre das noch nicht genug, vergisst oder verschweigt der Trottel den Notruf von Darrens Mutter, die kurz danach auf der Intensivstation des örtlichen Krankenhauses im Koma liegt. Darren ist außer sich, aber mit dem anschließenden Ableben des Dreckskerls hat er nichts zu tun. Auch Angelina, die schöne Engländerin, die unserem Helden gehörig den Kopf verdreht und in diesem Mordfall die Hauptverdächtige der Polizei ist, beteuert ihre Unschuld. Für Darren ist klar, dass ein unbekannter Mann, der ihn irgendwie zu verfolgen scheint, hinter allem stecken muss.


Auf der Polizeiwache wird Darrens Freundin Angelina festgehalten.

Bei seinen Versuchen, den Fall aufzuklären, entdeckt er einen geheimnisvollen Brief, der ihn über kurz oder lang nach England, nach Willow Creek und damit Black Mirror Castle, zurück an den Ausgangspunkt führen wird.

Wie man vielleicht schon herauslesen kann, wird viel Wert auf die Zusammenhänge gelegt, und das macht sich auch beim Spielen bemerkbar. Black Mirror II lässt sich Zeit, um in Fahrt zu kommen: Glaubwürdiger als noch im Vorgänger offenbaren sich an einem roten Faden entlang immer wieder Nebenschauplätze, die dem mystischen Plot einen realistischen Anstrich verpassen. Man spricht mit zahlreichen, authentischen Charakteren, die alle ihre kleinen Macken, Sorgen und Nöte, Hoffnungen und Ziele haben, verliert aber nie das übergeordnete Ziel der jeweils sechs Kapitel aus den Augen.

WEITERE INFOS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

NEUESTE GALERIE

Black Mirror 2

ALLE NEWS ZUM SPIEL

PROMOTION

Schnappt euch einen Beta-Key für das rasante PvP-Actionspiel Orcs Must Die! Unchained.

Orcs Must Die! Unchained

Schnappt euch einen Beta-Key für das rasante PvP-Actionspiel Orcs Must Die! Unchained.  Schnappt euch einen Beta-Key für das rasante PvP-Actionspiel Orcs Must Die! Unchained.

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Sammelkarten auf Steam: Unser Guide

Sammelkarten auf Steam: Unser Guide

Pokémon war gestern, jetzt kommen die Steam-Sammelkarten! Wie dieses System funktioniert, was Valve davon hat und warum Grundschul-Freunde ei...

HIGHLIGHTS

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods