Baldur's Gate: Enhanced Edition

Baldur's Gate: Enhanced Edition - Unser Test: Vergebene Chance trifft Enhanced Edition kritisch

Unser Test: Vergebene Chance trifft Enhanced Edition kritisch

Womöglich kaum ein anderes Spiel hat die Rollenspiel-Welt derart nachhaltig geprägt wie das 1998 erschienene Baldur’s Gate - abgesehen vom Nachfolger. Gar von einer Wiederbelebung des Genres ist da oft die Rede und es war der Startschuss für zahlreiche weitere D&D-Titel. Doch hält der Zauber auch 14 Jahre danach noch an? Wir verraten euch, warum die Schuhe, die sich Overhaul Games hier anzog, teilweise doch eine Nummer zu groß sind.

von  • 

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Was beinhaltet die Enhanced Edition?

Eigentlich standen alle Zeichen auf „voller Erfolg“. Ein Entwicklerteam, das zu Teilen aus Mitgliedern des Original-Teams besteht kümmert sich um eine überarbeitete Neuauflage, die eines der wegweisendsten Rollenspiele aller Zeiten ins heutige Jahrhundert hievt. Was sollte da noch schiefgehen? Nun, wie sich herausstellte, so einiges. Schon nach den ersten Screenshots wurde klar, dass man sich grafisch kaum vom Original entfernt hat. Wer also in erster Linie eine optische Überarbeitung erwartete, der wurde relativ früh enttäuscht. Overhaul Games bedient sich einer „überarbeiteten“ Infinity-Engine, die in erster Linie die Errungenschaften der Weiterentwicklungen des zweiten Teils auf den ersten zurücküberträgt. Die Enhanced Edition beinhaltet dabei nicht nur das Originalspiel, sondern auch das Addon „Legenden der Schwertküste“, das sich nahtlos ins Hauptspiel einfügt – was allerdings keine Errungenschaft der Enhanced Edition ist, sondern schon damals so war. Zudem läuft das Spiel nun auch sinnvoll unter aktuellen Auflösungen, wobei hier offenbar auch nur hochskaliert wird, denn einstellen können wir die Auflösung nicht. Auch eine Zoomfunktion gibt es nun, die allerdings kaum einen Nutzen bringt, außer den Pixelbrei aus nächster Nähe zu sehen.

Die Verwendung der überarbeiteten Engine hat nicht nur optische Auswirkungen, sondern beeinflusst auch maßgeblich die Spielmechanik. So gibt es nun zahlreiche Spezialisierungsklassen, zusätzliche Zauber und dergleichen. Das Problem dabei ist folgendes: Es gibt schon seit langer Zeit entsprechende Mods, die genau dasselbe und noch viel mehr bewerkstelligen. Und schon nähern wir uns dem wahren Kern der Problematik, nämlich der Frage: Was genau soll eine „Enhanced Edition“ eigentlich liefern und schafft es das vorliegende Exemplar diesem Anspruch gerecht zu werden? Diese Frage ist es, der wir uns hier widmen wollen, und nicht, ob Baldur’s Gate immer noch ein gutes Spiel ist.

Screenshots zu Baldur's Gate: Enhanced Edition Bild davor nächstes Bild

Grafisch hat sich nichts geändert, aktuelle Auflösungen werden aber sinnvoll unterstützt.

Bild 5 von 24 


Denn das ist es zweifellos, auch wenn es uns selbsternannten „Früher war alles besser“-Veteranen trotzdem auch des Öfteren einen Spiegel vorhält: „Na, was ist nun, du Weichling? Schon wieder liegt deine Gruppe im Dreck. Kannst du es nicht mehr ertragen, wenn ein Spiel deine Fehler und dein unvorsichtiges Handeln mit voller Konsequenz bestraft? Haben dich Mass Effect und Konsorten weich gemacht?“ Ja, das haben sie. Und dabei sprechen wir gar nicht nur vom allgemeinen Schwierigkeitsgrad. Vielmehr geht es darum, dass Baldur’s Gate einem zeigt, wie rigoros Konsequenzen damals durchgezogen wurden. Hintertürchen (einmal abgesehen von speichern und neu laden), um doch wieder irgendwie zum gewünschten Status zurückzukommen: Fehlanzeige. Wenn ein Gruppenmitglied zu oft aus der Party geschmissen wird oder aus Gesinnungsgründen verärgert wird, haut es einfach ab. Für immer. Und so ist dieses Spiel schon alleine deshalb allen Veteranen zu empfehlen, um sich, möglicherweise noch ähnlich zu Kalibern wie Demon’s Souls, auf die alte „Härte“ zurückzubesinnen und vor allem auch die eigene Einstellung und Erwartungshaltung gegenüber Spielen wieder etwas zurechtzurücken. Es muss nicht nur immer berieselndes Entertainment sein. Die meiste Sucht erzeugt immer noch eine echte Herausforderung.

Inhaltsverzeichnis

Seite 1:

Was beinhaltet die Enhanced Edition?

WEITERE INFOS

Baldur's Gate: Enhanced Edition
Screenshots zu Baldur's Gate: Enhanced Edition

Baldur's Gate gehört zu den Klassikern des Rollenspiels und bekommt mit der Enhanced Edition eine Neuauflage... Baldur's Gate: Enhanced Edition: Screenshots zu Baldur's Gate: Enhanced Edition

Baldur's Gate: Enhanced Edition: Screenshots zu Baldur's Gate: Enhanced Edition Kommentare 

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Gabryel Fitzowen

25.12.2012, 12:17 Uhr

Ich verstehe die vielen schlechten Kritiken der Medien über die BGEE nicht. Wir reden hier doch nicht über ein normal bepreistes Spiel von 40, 50 oder mehr Euro. Man ist mit gerade mal ca. 15 Euro dabei und hat Gelegenheit, für diesen doch eher bescheiden Beitrag den alten Klassiker nochmals durch zuspielen.

Ich habe mir die BGEE zugelegt und eine Zeitlang parallel mit dem von mir ebenfalls installierten BWP (Big World Projekt, Galdur's Gate mit Mods)gespielt. Einen eindeutigen haushochüberlegenen Sieger gab es für mich nicht. Die BGEE hat für mich knapp gewonnen, aufgrund der fehlenden Ladebildschirme, der drei neuen NPCs und des Speicherorts der Saved Games (nämlich auf meiner Datenpartition).

Zitieren  • Melden
2
3
  

Psycracker

10.12.2012, 19:30 Uhr

Zitat von nizzie

nizzie schrieb:


Was ist mit Matchmaking gemeint? Random groups?



Ja, mit Matchmaking kann man praktisch schnell Gleichgesinnte finden und es wird automatisch ein Spiel erstellt.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Ghaleon

10.12.2012, 18:09 Uhr

Ich überlege es mir zuzulegen, weil ich den großen Baldursgate Big-World patch nie erfolgreich installieren konnte für (BW 1 & 2 mit multiplayer)

Zitieren  • Melden
1
0
  

nizzie

10.12.2012, 15:43 Uhr

Zitat von Psycracker

Psycracker schrieb:

Was mich am meisten ankotzt ist, dass kein Matchmaking fürs Multiplayer drin ist... naja, erstmal Singleplayer durchmachen evtl. gibts dann das Matchmaking... hoff ich mal.



Was ist mit Matchmaking gemeint? Random groups?

Zitieren  • Melden
0
0
  

Psycracker

10.12.2012, 13:28 Uhr

Was mich am meisten ankotzt ist, dass kein Matchmaking fürs Multiplayer drin ist... naja, erstmal Singleplayer durchmachen evtl. gibts dann das Matchmaking... hoff ich mal.

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM SPIEL

GUIDES & LÖSUNGEN

Komplettlösung Starter-Guide für PlanetSide 2: Kampf zwischen mehreren Fronten

Starter-Guide für PlanetSide 2: Kampf zwischen mehreren Fronten

Der Krieg auf Indar, Esamir und Amerish hat begonnen. Riesige Schlachten sind vorprogrammiert und da will man mitmischen. Wer jedoch nicht aufpas...

HIGHLIGHTS

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung Mittelerde: Mordors Schatten – Komplettlösung

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods The Elder Scrolls Online - Nützliche Addons und Mods

FIFA 15 Ultimate Team Guide

FIFA 15 Ultimate Team Guide FIFA 15 Ultimate Team Guide

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer

Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer Destiny - Guide zur Gläsernen Kammer