• GameStar-Network

Baldur's Gate 3 - Nachfolger laut BeamDog weiterhin denkbar - Moral des Teams derzeit aber auf dem Nullpunkt

Trotz der Entwicklung der vergangenen Tage ist laut Trent Oster, Präsident bei BeamDog, nicht auszuschließen, dass das Studio irgendwann mit den Arbeiten an Baldur's Gate 3 beginnt.

von  • 

In der vergangenen Woche konnten wir euch davon berichten, dass sich die Jungs von BeamDog derzeit mit rechtlichen Problemen konfrontiert sehen, die dazu führten, dass die Baldur's Gate: Enhanced Edition vorübergehend aus dem Verkauf genommen werden musste.

Ergänzend dazu wurden der neueste Patch zum Rollenspiel auf unbestimmte Zeit verschoben und die Arbeiten an der Baldur's Gate 2: Enhanced Edition erst einmal auf Eis gelegt. Eine Entwicklung, die laut Trent Oster, Präsident bei BeamDog, dazu führte, dass sich die Moral des Teams derzeit auf dem Nullpunkt befindet. Trotz allem sei nicht auszuschließen, dass sich BeamDog auf kurz oder lang mit den Arbeiten an einem möglichen Baldur's Gate 3 beschäftigt.

"Die Prognosen [für die Wiederaufnahme der Arbeit an Baldurs Gate] fallen derzeit gemischt aus. Im besten Fall können wir das Ganze schnell aus der Welt schaffen. Im schlimmsten Fall könnten wir eine ganze Weile in der rechtlichen Hölle gefangen sein. Ich liebe es, Spiele zu machen. Aber dieser Schwachsinn mit den Streitigkeiten um den Vertrag hält mich wirklich Nächte lang wach", so Oster.

"Die Baldur’s Gate 2: Enhanced Edition liegt definitiv aus Eis - selbiges gilt für den Patch. Wir haben nach wie vor Interesse an möglichen Konzepten für Baldur's Gate 3, aber aktuell muss ich leider zugeben, dass sich unsere Motivation am Nullpunkt befindet."

WEITERE NEWS

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

HIGHLIGHTS