• GameStar-Network

Arena of Fate - Weitere Informationen zum Crytek-MOBA

Auf die Ankündigung von Arena of Fate durch Crytek folgt nun die Informationsflut. Im Internet kursieren diverse Details zu den Spielinhalten und Features des neuen MOBA-Titels.

von  • 


Zum Crytek-MOBA Arena of Fate sind nun erste handfeste Informationen aufgetaucht.

Zum Crytek-MOBA Arena of Fate sind nun erste handfeste Informationen aufgetaucht.

Auf die Ankündigung des neuen MOBA-Titels (Multiplayer Online Battle Arena) Arena of Fate durch Crytek folgen nun erste handfeste Informationen.

So berichtet die englischsprachige Webseite worthplaying.com, dass es sich bei dem Spiel im Grunde genommen um ein wirklich klassisches MOBA-Konzept handele. Heißt also: Es gibt zwei Teams mit jeweils fünf Kämpfern sowie zwei Wege, die die beiden Basen der Teams miteinander verbinden. Ziel ist es, die gegnerischen Türme auf diesen Verbindungswegen zu zerstören und so den eigenen und in Wellen auf den Weg geschickten KI-Truppen den Vormarsch auf die Feindbasis zu erleichtern.

Als spielbare Helden gibt es bekannte Persönlichkeiten aus der Geschichte und Folklore. Unter anderem können Rotkäppchen oder ein japanischer Schwertmeister, der offenkundig durch Miyamoto Musashi inspiriert wurde, gespielt werden. Ein weiterer Unterschied zu anderen Genre-Vertretern: Eine Rückkehr zum Shop ist im Spielverlauf nicht notwendig. Nach einem Level-Up klickt man einfach auf einen freien Item-Slot, wählt das gewünschte Item aus und kann es anschließend nutzen.

Zudem sollen die Gegenstände in Arena of Fate keine verwirrenden Namen tragen, sondern mit einer Bezeichnung versehen werden, die klipp und klar die Vorzüge des jeweiligen Items erklärt. Unter anderem gibt es einen Health-Boost oder eine Lebenspunkteabsorption beim Angriff auf einen Gegner.

Zu Beginn des Spiels sollen übrigens 30 Helden zur Auswahl stehen. Weitere werden möglicherweise später nachgereicht.

Der Sieg in Arena of Fate kann dem Anspielbereicht zufolge auf verschiedene Arten erfolgen. Beim Outscore gewinnt das Team, das als erstes die Marke von zehn Punkten erreicht. Punkte gibt es für das Zerstören von Türmen oder das Töten von jeweils sieben gegnerischen Helden. Und auch das Besiegen eines Titan-NPCs gibt jeweils einen Punkt. Hinzu kommt ein Overwhelm-Sieg - hier muss die gegnerische Basis zerstört werden. Außerdem gibt es noch Outlast. Hierbei gewinnt das Team, das nach 20 Minuten die meisten Punkte hat, sofern vorher keine der anderen Sieg-Konditionen erreicht wurde.

In dem Artikel auf worthplaying.com wird Arena of Fate als MOBA für Spieler beschrieben, die nicht erst diverse Excel-Tabellen studieren möchten, um das Spielprinzip und die einzelnen Helden verstehen zu können. Vielmehr wird das Spiel als zugänglich und zeitsparend beschrieben, ohne dass dabei jedoch die Auswahlmöglichkeiten für die Spieler zu leiden hätten.




WEITERE NEWS

Arena of Fate
Crytek-MOBA startet in Closed-Beta

Crytek hat die geschossene Beta-Phase seines Märchen-MOBAs Arena of Fate gestartet. Interessierte Spieler... Arena of Fate: Crytek-MOBA startet in Closed-Beta

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

ALLE NEWS ZUM SPIEL

HIGHLIGHTS