• NETZWERK

Anti-ACTA-Demo in Berlin

Bilder der Anti-ACTA-Demo in Berlin

Anti-ACTA-Demo in Berlin Bild davor nächstes Bild

"Hallo Guy!"

Bild 37 von 55 

WEITERE BILDER & INFOS

ACTA
Statt ACTA nun Ceta: Neues Handelsabkommen enthält wortgleiche Passagen

Nachdem ACTA endlich vom Tisch ist sorgt ein neues Handelsabkommen für Unmut: Ceta enthällt zum Teil... ACTA: Statt ACTA nun Ceta: Neues Handelsabkommen enthält wortgleiche Passagen

ACTA
Umstrittener Urheberrechtspakt endgültig vom Tisch: EU-Parlament sagt Nein zu Acta

Umstrittener Urheberrechtspakt ist in der EU vorerst vom Tisch: Das EU-Parlament hat das Anti-Counterfeiting... ACTA: Umstrittener Urheberrechtspakt endgültig vom Tisch: EU-Parlament sagt Nein zu Acta

KOMMENTAR SCHREIBEN

  

KOMMENTARE

  

Kull

14.02.2012, 11:02 Uhr

Grundsätzlich bin ich ja dafür, dass das Internet kein rechtsfreier Raum bleibt und man internationale, einheitliche Regelungen finden will - auch für Urheberrechte-Inhaber.
Aber wer alles an ACTA rumdoktort und was da für eine Willkür Einzug in die Rechtsprechung finden könnte, ist im Moment ein Unding.

Für einen groben Überblick: Erste Einschätzung eines Anwalts.

Zitat von Darrion83

Darrion83 schrieb:

ich finde es ja toll das sie auf die Straße gehen und protestieren aber wenns um ihr leben geht wegen mindestgehalt und solche sachen dafür protestiert niemand und das finde ich wichtiger als das hier.


Hast absolut recht. Aber hey, wenigstens gehen sie mal auf die Straße - vielleicht kultiviert sich das so weit, dass sie nicht nur wegen Luxusproblemen ihre Meinung äußern. Grade die jüngere Generation sollte mal wieder öfters lautstark den Mund aufmachen.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Hoher Irokese

12.02.2012, 21:07 Uhr

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Another45

12.02.2012, 20:06 Uhr

Das beste ist die Europäische Union ist von den protesten ziemlich unbeeindruckt

Zitieren  • Melden
0
0
  

Zamzamah

12.02.2012, 19:30 Uhr

Interpretiert nicht zu viel aus Ghaleons Aussagen. Es stimmt nicht, ich weiß, was bei ihm vorgeht.

Er ist nüchtern.
Wenn man die Wahl zwischen Niedrigstlohn und Arbeitslosigkeit hat, dann ist da garkein so großer Unterschied mehr.

Ghaleon sucht nach Lösungen. Die sind aber nicht wirklich vorhanden. Wenn der Staat was macht in der Hinsicht, macht es sich der Konzern einfach: Er wechselt den Staat. DAS muss man lösen, nicht das Mindestgehalt.

Zitieren  • Melden
0
0
  

Tarodim

12.02.2012, 19:11 Uhr

Zitat von Ghaleon

Ghaleon schrieb:


Willkommen in der Moderne. Wenn der Mindestlohn eingeführt wird, verlagern die Firmen Ihre Produktion ins ausland oder verstärken die Automatisierung.



Deswegen machen wir doch lieber gar nichts, beuten die Menschen aus wie im 12 Jahrhundert, lassen uns den Mund verbieten und überhaupt ist nur noch der etwas wert, der sich das Leben auch leisten kann, ja?

Leuten wie dir, die mit Unterschicht-Beleidigungen herumpöbeln wünsche ich Hass4 für lange, lange Zeit. Und dann würde ich dir gern zusehen wie du in unserer Moderne klar kommst.

Zitieren  • Melden
0
0

ALLE NEWS ZUM THEMA

ACTA - Statt ACTA nun Ceta: Neues Handelsabkommen enthält wortgleiche Passagen

Statt ACTA nun Ceta: Neues Handelsabkommen enthält wortgleiche Passagen

Nachdem das Anti-Counterfeiting Trade Agreement, kurz ACTA, aufgrund massiver Proteste durch Bü...

ACTA - Ad ACTA gelegt: EU-Kommissarin erklärt umstrittenes Urheberrechtsabkommen für erledigt

Ad ACTA gelegt: EU-Kommissarin erklärt umstrittenes Urheberrechtsabkommen für erledigt

Lange Zeit hat das umstrittene Urheberrechtsabkommen ACTA Datenschützer und Bürger gleicherm...

HIGHLIGHTS

FUT 17: Guide, Tipps und Tricks für FIFA 17!

FUT 17: Guide, Tipps und Tricks für FIFA 17! FUT 17: Guide, Tipps und Tricks für FIFA 17!